Leipziger Honorarlehrkräfte verteilen „Rentenpunkte“

Am Freitag, 20. Oktober 2017, haben aktive VHS-Kolleg*innen in der Leipziger Innenstadt nagelneue Rentenpunkte verteilt: Größer und dicker als eine Zwei-Euro-Münze und messingglänzend. „Sehr viele von uns,“ erläutert der Vorsitzende der Landeskommission Selbstständige bei ver.di, Karl Kirsch, „haben große Schwierigkeiten, im Laufe ihres Erwerbslebens genügend Rentenpunkte zusammen zu bekommen. Also haben wir uns gedacht, wir müssten hier einmal Abhilfe schaffen“, sagt er mit einem Augenzwinkern.
Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Aufstand der Lehrbeauftragten der bayerischen Kunsthochschulen

Über 130 von ihnen demonstrierten am Mittwoch 15.11.17 in einem großen Zug durch die Innenstadt vor die Staatskanzlei von Ministerpräsident Horst Seehofer. Grund ist, dass die Hochschulen seit Kurzem prüfen, ob Vorschriften beim Arbeitsverhältnis eingehalten werden, was sich auf viele Lehrbeauftragte existenzbedrohend auswirkt, wie die Süddeutsche berichtet.

Von der Demo berichtete die Neue Musikzeitung mit eindrücklichen Bildern: https://www.nmz.de/online/stop-den-billig-dozenten-bayerische-lehrbeauftragte-demonstrieren-in-muenchen Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

„Schwarzer Freitag“ am Goethe-Institut

‚Schwarzer Freitag‘ am Goethe Institut Berlin (Foto: Birgit Schneider)

Am 17.11.2017 sind die Beschäftigten an den Goethe-Instituten in Deutschland einem Protestaufruf der GEW gefolgt, um gegen die Personalpolitik des Goethe-Instituts zu demonstrieren. Der Vorstand des Goethe-Instituts hingegen will die Folgen der verfehlten Personalpolitik der letzten Jahre, die hauptächlich auf befristeten Honorarlehrkräften basierte, auf dem Rücken der Beschäftigten austragen.  Zahlreiche Kolleginnen und Kollegen sind in schwarzer Kleidung zur Arbeit gekommen, haben sich in den Pausen versammelt und ihre Forderungen auf Schildern und Transparenten kundgetan.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Solidarität mit den Musik-Lehrbeauftragten in Bayern

Hier ist ein Solidaritätsappel der Musik-Lehrbeauftragten in Bayern:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

den Musik-Lehrbeauftragten in Bayern drohen erhebliche Verschlechterungen Ihrer Arbeitsbedingungen. Wir bitten Sie deshalb herzlich, die Kolleginnen und Kollegen zu unterstützen! Mailen oder schicken Sie bitte per Post die auf der 8. bklm erarbeitete Bayern-Resolution  mit folgendem Begleit-Text: „Ich stimme der Bayern-Resolution der bklm zu und unterstütze die Forderungen der Musik-Lehrbeauftragten.“

Adresse der Bayerischen Vertretung in Berlin: E-Mail: bayerische-vertretung.berlin@stk.bayern.de    oder per Post:

Vertretung des Freistaates Bayern beim Bund –
Bayerische Staatskanzlei
Behrenstraße 21/22
10117 Berlin
Telefon: 030 / 202 65 – 500
Telefax: 030 / 202 65 – 980

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen

Neue Regeln der gesetzlichen Krankenkassen für Selbstständige

Die gesetzlichen Krankenkassen ändern einige ihrer Regeln für Selbstständige ab dem 01.01.2018. Grundlage ist das Heil- und Hilfsmittelgesetz.  Die wichtigste Änderung ist, dass anhand eines Steuerbescheides die Beiträge für das folgende Jahr nur vorläufig festgelegt sind, und zwar in Höhe von ca. 15.5 %* der Einkünfte. Nach dem nächsten Steuerbescheid wir der Beitrag für das vergangene Jahr wird nach den tatsächlichen Einkünften nachberechnet, man bekommt also Geld zurück oder zahlt nachDie Mindestbemessungsgrenze liegt 2018 bei 2283,75 € monatlich. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sozialversicherung

Demonstration und Streik der Lehrbeauftragten für Musik

An den bayerischen Musikhochschulen sind viele Lehrbeauftragte in einer aussichtslosen und prekären Lage: Sie erbringen in der Lehre die gleiche Arbeit wie ihre fest angestellten Kolleginnen und Kollegen, erhalten aber nur einen Bruchteil von deren Einkommen. Deshalb haben sich die Lehrbeauftragten der Musikhochschulen München, Nürnberg und Würzburg zu einer Demonstration und einem anschließenden Streik entschieden. Die Demonstration findet am 13.11.2017 statt. Um möglichst viel Aufmerksamkeit zu erhalten, ist im Anschluss ein zweiwöchiger Streik in der Zeit von 13.-24.11.2017 geplant.

Der Tonkünstlerverband Bayern setzt sich für eine Verbesserung der Beschäftigungsverhältnisse der Lehrbeauftragten für Musik ein und unterstützt diese Aktion und ruft zum Mitmachen auf. Mehr dazu.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Mobilisierung der Bremer VHS-Dozent*innen am Die. 7.12.

Der Kursleiterrat (KLR) der Bremer VHS, die gewählte Interessenvertretung der freiberuflichen VHS-DozentInnen, ruft alle Honorarkräfte in Bremen zu einer Mobilisierung am Di 7.11.2017 zwischen 10 und 13 Uhr vor der Bürgerschaft auf: http://www.vhs-dozenten-hb.de/aktionen.html

Auch die Musiklehrer*innen werden sich mit Musik und Transparenten
an der Aktion beteiligen. Zusammen wollen sie auf die Situation aller freiberuflichen Dozent*innen hinweisen.

Insbesondere wollen sie Druck auf die Bürgerschaft bei der Debatte über einen Antrag der LINKEN üben, der u.a. fordert:
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge, Honorar

Netzwerk für Gute Arbeit in der Wissenschaft

 Im Februar 2017 hat sich das Netzwerk für Gute Arbeit in  der Wissenschaft (#NGAWiss) gegründet, um bundesweit für bessere Beschäftigungsbedingungen im Mittelbau zu kämpfen.  Nun wird zu Tagung und Aktion eingeladen: Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen

Über die Krankenkassenbeiträge für Soloselbstständige

Obwohl die Krankenkassen 2016 einen Überschuss von rund 1,38 Milliarden Euro erzielt haben, steigen die Beiträge der Soloselbstständigen stetig. Dazu sind zwei Artikel erschienen:

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/1-41-milliarden-euro-krankenkassen-erzielen-hohen-ueberschuss/20301952.html

http://www.bz-berlin.de/deutschland/gesetzliche-krankenkassen-haben-2016-einen-ueberschuss-erzielt

Andreas Müller aus Saarbrücken, Initiator einer Petition gegen die hohen Krankenkassenbeiträge, hat sich an den Spitzenverband der Krankenkassen  zum Thema Mindestbemessungsgrenze gewandt und eine kurze Antwort erhalten, in der das Referat Mitgliedschafts- und Beitragsrecht des GKV-Spitzenverbands betont, dass die Regelungen der Beitragsbemessung für Soloselbstständige „im Kern gesetzlich verankert“ sind und zur Entscheidungskompetenz des GKV-Spitzenverbandes nicht gehören. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sozialversicherung

Eine Sendung über die Selbständigen

Die Sendung „Apropos Wirtschaft“ hat sich am  14.10.2017 mit dem Thema „Selbständige – Viele Einzelkämpfer im Sozialsystem“ beschäftigt:

http://www.inforadio.de/podcast/feeds/apropos_wirtschaft/apropos_wirtschaft.html

Unter anderen ist eine Daf-Kollegin interviewed worden, die weiter arbeitet, obwohl sie das Rentenalter erreicht hat. Dabei ist sie leider kein Einzelfall.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aus der Presse