Künstlersozialkasse für Honorarlehrkräfte?

gew-nrwBei der GEW Düsseldorf gibt es einen Arbeitskreis „Prekäre Arbeitsverhältnisse in der Bildung“.

http://www.gew-nrw.de/index.php?id=2517

Der Arbeitskreis hat vorgeschlagen, die Künstlersozialkasse auf die Honorarlehrkräfte zu erweitern.

Der AK definiert sich folgendermaßen: „Der Arbeitskreis „Honorarkräfte“ bei der GEW Düsseldorf setzt sich aus Freiberuflerinnen und Freiberuflern zusammen, die in allen Bereichen der Bildung arbeiten (Kita, Erwachsenenbildung, Unis, Sozialpädagogischer Bereich, Integrationskurse…). Sie eint, dass sie dazu gezwungen werden, ihre Arbeit (schein)selbständig zu verrichten, wodurch sie sich in häufig äußerst prekären Lebenssituationen befinden. Sie eint aber auch, dass sie sich zusammengetan haben, um an dieser Situation etwas zu ändern.“

Der Arbeitskreis und die GEW-Düsseldorf haben bei dem Gewerkschaftstag der GEW NRW am 25.10.2014 in Oberhausen einen Antrag gestellt, der das Land Nordrhein-Westfalen auffordert, auf die Bundesregierung dahingehend einzuwirken, die Künstlersozialkasse auf die Honorarlehrkräfte zu erweitern. Der Gewerkschaftstag hat diesen Antrag nicht bewilligt, sondern zur weiteren Bearbeitung an den Landesvorstand überwiesen.

Die Forderung, in die Künstlersozialkasse aufgenommen zu werden, wurde von mehreren Gruppen von Honorarlehrkräften in der 90er Jahren vorangebracht, aber ohne Erfolg.

Es ist erfreulich, dass die Diskussion darüber wieder aufgenommen wird.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Eine Antwort zu “Künstlersozialkasse für Honorarlehrkräfte?

  1. Pingback: 1. Rentenabend in Berlin | Bundeskonferenz der Sprachlehrbeauftragten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s