Der Deutsche Hochschulverband über die Lehrbeauftragten

dhv_logoDer Deutsche Hochschulverband ist ein Zusammenschluss von Hochschullehrer*innen, der sich für  die Interessen der Hochschullehrer und des wissenschaftlichen Nachwuchs einsetzt. Dem Verband gehören  29.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an.

Am 25.03.15, anlässlich des 65. DHV-Tages in Mainz, erklärt Prof. Kempen, Präsident des dhv: „Der Zweck von Lehraufträgen liegt nicht darin, Professoren und wissenschaftlichen Mitarbeitern vorbehaltene Lehraufgaben für wenig Geld an Externe zu delegieren“.

„Wenn Lehrbeauftragte faktisch dauerhaft Dienstaufgaben wahrnehmen, müssen reguläre Beschäftigungsverhältnisse als Hochschullehrer oder wissenschaftlicher Mitarbeiter geschaffen werden.“  „Die miserable Honorierung von Lehraufträgen ist inakzeptabel“, so Kempen. „Eine schrittweise Erhöhung der Lehrauftragsvergütung auf mindestens 60 Euro pro Lehrveranstaltungsstunde ist daher dringend geboten.“

Nach Auffassung des dhv sollen die Länder die Mittel, die durch die Kostenübernahme des BAföG durch den Bund freiwerden, für die Erhöhung der Lehrvergütungssätze anwenden. Hier ist der vollständige Text zu lesen.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen, Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s