Beschluss über die Lehrbeauftragten beim Gewerkschaftstag der GEW

Unter dem Motto „Bildung. Weiter denken!“ hat das 28. Gewerkschaftstag der GEW vom 6. bis 10. Mai 2017 in Freiburg stattgefinden. Er ist das höchste Beschlussgremium der GEW und bestimmt die Ziele ihrer Arbeit für die folgenden vier Jahre. Unter den vielen Anträgen, die die 432 Delegierte beraten und entschieden haben, gab es einige für den Hochschulbereich und einer über die Lehrbeauftragten, mit dem Titel: „Prekäre Beschäftigung beenden – Hochschullehre verbessern: Lehrauftraege angemessen und sachgerecht vergüten“.

Die erste Forderung im Antrag lautet:

„Die GEW fordert Bund und Länder auf, die Hochschulen personell und finanziell so auszustatten, dass alle Lehrveranstaltungen, die Studierende für den erfolgreichen Abschluss ihres Studiums absolvieren müssen (= grundständige Lehre), von Lehrenden gehalten werden können, die im Rahmen ordentlicher Beschäftigungsverhältnisse beschäftigt sind.“

Die Umsetzung dieses Beschlusses wird weder leicht noch schnell sein, aber es ist erfreulich, dass er unter Applaus und einstimmig angenommen wird.

Weitere Punkte des Beschlusses sind:

  • Die Vergütung der Lehraufträge muss sich an den Arbeitgeberbruttokosten einer E-13-Stelle orientieren.
  • Das gilt auch für die von PrivatdozentInnen, HonorarprofessorInnen, außerplanmäßigen ProfessorInnen zu leistende Pflichtlehre (sog. Titellehre).
  • Der Mindestbemessungsbeitrag für die Kranken- und Pflegeversicherung von Selbstständigen ist aufzuheben.
  • Die Landesgesetzgeber mussen ein flächendeckendes, semesterweises Berichtswesens über den Umfang und die Einsatzbereiche von Lehraufträgen entwickeln.
Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s