Erfolge der Dozent*innen der Berliner VHS

Am 29. November 2017 erhöht sich das Honorar der VHS-Dozent*innen: In der Honorargruppe 1.2 (akademische Qualifikation) erhalten die Dozent*innen bis August 2019 35 Euro pro Unterrichtseinheit – wie jetzt schon in Integrationskursen. Das betrifft alle Deutsch- und Fremdsprachenkurse und auch andere Bereiche – unabhängig davon, ob jemand arbeitnehmerähnlich ist oder nicht. Auch in den anderen Honorargruppen werden alle Eingangshonorare (HonGr 1.1 bis 3.2) in Relation zur HonGr 1.2 erhöht.

Das hat die Vertretung der Dozent*innen in Verhandlungen mit der Senatsverwaltung erreicht. Mehr dazu: http://www.vhs-tarifvertrag.de/wordpress/

Die Anhebung der VHS-Honorare auf 35 Euro/UE in der Honorargruppe „HonGr 1.2“ wird in zwei Schritten geschehen: Der erste Schritt erfolgt zum 1.8.2018 von jetzt 27,41 Euro auf dann 31,69 Euro/UE. Der zweite Schritt kommt zum 1.8.2019 auf dann 35 Euro. Auch die Zuschläge für Arbeitnehmerähnlichkeit werden auf diese Honorare angehoben.

Hingegen weigert sich das Land Berlin, Tarifverhandlungen für die arbeitnehmerähnlichen Lehrkräfte an den Berliner Musik- schulen und Volkshochschulen aufzunehmen, obwohl die drei Regierungsparteien bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin Tarifverhandlungen zugesagt hatten.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.