Neuigkeiten bei den Krankenkassebeiträgen

Fast alle Honorarlehrkräfte – wie die anderen Soloselbstständigen – werden diese Tage von ihrer Krankenkasse einen Brief bekommen haben, in dem es erklärt wird, was sich 2018 ändert. Es wird möglich sein, nach Abgabe des Steuerbescheids sowohl Geld zurückbekommen als auch nachzuzahlen, je nachdem ob der*ie Versicherte zuviel oder zuwenig bezahlt hat. Das klingt erstmal logisch, aber etwas Wichtiges ändert sich nicht: Die Beitragsbemessungsgrenze bleibt erhalten und erhöht sich 2018 auf 2283,75 €. Wer weniger verdient, soll so bezahlen, als würde er*sie diesen Betrag verdienen. Mehr dazu, hier.

Andreas Müller, ein Soloselbstständiger, hat eine sehr erfolgreiche Petition für die Proportionalität der Krankenkassebeiträge auch unter dieser künstlichen Bemessungsgrenze gestellt. In einem aktuellen Update veröffentlicht Andreas Müller den Brief, mit dem er Widerspruch gegen den Bescheid der Krankenkasse gestellt hat.  Er ruft alle Mitbetroffenen auf, gegen diesen Beitragsbescheid Widerspruch bei der Krankenkasse einzulegen. Das muss schriftlich innerhalb eines Monats geschehen.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sozialversicherung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s