Umsetzung der Hochschulverträge von 2017 an der TU-Berlin

(Beitrag von Elisabeth Seydel)

Am 7. 11. 2018, also ein Jahr nach Abschluss der Hochschulverträge mit dem Berliner Senat, hat der Akademische Senat (AS) der TU Berlin einen Beschluss zur Erhöhung der Lehrbeauftragten – Vergütungen gefasst. Der Kanzler hatte dazu einen Antrag eingebracht, zu dem wir (die TU – AG Lehrbeauftragte mithilfe der Mittelbau –  Initiative) hinsichtlich zweier Punkte einen Zusatzantrag gestellt haben. Beide Anträge wurden laut Beschluss vom AS angenommen. Der AS hat gegenüber dem Präsidenten der TU formal lediglich ein Vorschlagsrecht; in der Vergangenheit wurden allerdings einstimmige Beschlüsse immer umgesetzt, bei mehrheitlichen war dies unterschiedlich.

 Was bedeuten die neuen Richtlinien für die Lehrbeauftragten der TUB?

Die neuen Richtlinien des Kanzlerantrags, die zum 01.10.18, also rückwirkend in Kraft treten sollen, sehen folgende Erhöhungen vor:

Für Lehrbeauftragte, deren Aufgabe in der Betreuung von Praktika besteht, sowie für allgemeinsprachlichen Unterricht:

 

ab dem Wintersemester2018/2019          

 

 

 

 

 

35,00 €

ab dem Wintersemester 2019/2020 37,50 €
ab dem Wintersemester 2020/2021 38,38 €
ab dem Wintersemester 2021/2022 39,28 €
ab dem Wintersemester 2022/2023 40,21 €

 Für fachsprachlichen Unterricht:

ab dem Wintersemester

2018/2019            41,00 €

 Dieser Betrag soll sich laut Kanzlerantrag nicht erhöhen.

Wirken Lehrbeauftragte bei Hochschulprüfungen an Vor-, Zwischen-, Abschluss- oder Modulprüfungen mit, erhalten sie für jede volle Stunde ihrer Tätigkeit einschließlich der Korrektur von Prüfungsarbeiten eine Vergütung in Höhe von:

 

ab dem Wintersemester 2018/2019

 

 

 

 

 

 

 

 

mindestens 25,00 €

ab dem Wintersemester 2019/2020 mindestens 26,79 €
ab dem Wintersemester 2020/2021 mindestens 27,41 €
ab dem Wintersemester 2021/2022 mindestens 28,06 €
ab dem Wintersemester 2022/2023 mindestens 28,72 €

 Worum ging es beim Zusatzantrag der TU-AG Lehrbeauftragte?

Während die Richtlinien der TU für allgemeinsprachlichen Unterricht also eine sukzessive Erhöhung gemäß den Ausführungsvorschriften des Berliner Senats vorsehen, ist dies bei dem fachsprachlichen nicht der Fall. Wir haben zu diesem Punkt den Zusatzantrag  gestellt, die Vergütung für den fachsprachlichen Unterricht ebenfalls um 2,35 % jährlich zu erhöhen, wie es in den Ausführungsvorschriften des Berliner Senats steht und wie es für alle anderen Lehraufträge der TU gehandhabt wird, weil nach unserer Auffassung die Vergütung auch den höheren Arbeits- und Zeitaufwand  für fachsprachlichen Unterricht abbilden sollte, wie es bisher der Fall war. Diesem Antrag wurde mehrheitlich vom AS zugestimmt, aber eben nicht einstimmig.

Daher bleibt abzuwarten, ob die Zustimmung  des AS vom Präsidenten übernommen wird. 

Leider wurde in die neuen Richtlinien nun explizit, entgegen einer offeneren Formulierung in den alten Richtlinien, aufgenommen, dass alle Prüfungen, die mit dem Unterricht zusammenhängen (also z.B. die Klausuren während des Semesters), mit dem Entgelt abgegolten sind. Wir hatten uns in Vorgesprächen mit dem Präsidium bzw. der Verwaltung dafür eingesetzt, dass diese auch teilweise extra zu vergüten sind, da die Noten in die FSP einfließen und sie damit als Teil einer Hochschulvorprüfung anzusehen sind. Das einzige, was wir diesbezüglich erreichen konnten, war, dass die Einfügung des alten Passus, dies gelte „in der Regel“, einstimmig befürwortet wurde.

Das bietet zumindest Spielraum für weitere Verhandlungen.

Elisabeth Seydel

Ich bin seit dem WS 2018/19 nicht mehr als Lehrbeauftragte an der TU tätig. Die Ansprechpartnerin für Lehrbeauftragte ist nun meine sehr engagierte Kollegin Jocelyn Keller: Fachgebiet Englisch, Frauenbeauftragte der ZEMS, Technische Universität Berlin.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.