Aufruf vom Netzwerk guter Arbeit in der Wissenschaft: Heraus zum 2. Mai

Das Netzwerk guter Arbeit in der Wissenschaft ruft  zur Demonstration mit Kundgebung am Vortag der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) und als Auftakt des bundesweiten NGAWiss-Netzwerktreffens auf:  am 2. Mai um 13.30 Uhr vor dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, Kapelle-Ufer 1, 10117 Berlin (Nähe Hauptbahnhof).

Wir haben nichts zu verlieren als unsere Kettenverträge!

Am 2. Mai treffen sich die Verantwortlichen der Länder zum ‚Kamingespräch‘ im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Berlin, um die letzten Vereinbarungen vor der Entscheidung der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) am 3. Mai zu treffen. Das Netzwerk guter Arbeit in der Wissenschaft will ihnen deutlich machen, dass der neue Hochschulpakt zum Aufbruch aus der Befristungsmisere genutzt werden muss. Mit der Kampagne „Frist ist Frust“ wurden schon über 12.000 Unterschriften gesammelt. Nun gilt es dafür zu sorgen, dass dies auch von denen wahrgenommen wird, die über den Hochschulpakt entscheiden.

Das Bündnis „Frist ist Frust“ wurde im März dieses Jahres von der GEW, ver.di und dem Netzwerk für Gute Arbeit in der Wissenschaft geschlossen, um den neuen Hochschulpakt auf die Einrichtung von Dauerstellen zu verpflichten.

Das Netzwerk guter Arbeit in der Wissenschaft lädt zu einem bundesweiten Netzwerktreffen am 2.-3. Mai 2019 in Berlin ein. Das Hauptthema ist Entfristung.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.