Im Sommersemester 2020 kein business as usual an Hochschulen

Auch für den akademischen Alltag an den Universitäten hat die Corona-Krise weitreichende Konsequenzen, schreibt in seinem April-Newsletter das „Netzwerk guter Arbeit in der Wissenschaft“. Das Aussetzen des Lehr- und Prüfungsbetriebs hat finanzielle und soziale Folgen für die deutschen und internationalen Studierenden genauso wie für Beschäftigte, deren befristete Verträge zeitnah auslaufen oder die neben der Umstellung auf die Arbeit im Home-Office gleichzeitig ein erhöhtes Maß an Care- & Sorge-Abeit bewältigen müssen. Das Netztwerk verlangt: Im Sommersemester 2020 darf kein business as usual stattfinden!

Wie in vielen anderen gesellschaftlichen Bereichen, herrscht auch an den Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen noch weitgehend Unklarheit darüber, wie der Betrieb unter den Bedingungen des Ausnahmezustands weiter gehen soll. Der Beginn des Sommersemesters wurde vielerorts auf Ende April verschoben, Lehrende und Studierende stellen sich auf E-Learning-Methoden ein.  In einem offenen Brief plädieren zahlreiche Wissenschaftler*innen dafür, im Sommer ein nicht regulär gezähltes Semester einzuräumen, um denjenen Sicherheit zu garantieren, „die am stärksten belastet sind: erwerbstätige Studierende, Studierende und Lehrende mit Care-Verpflichtungen, ausländische Studierende mit Visums- und Aufenthaltsauflagen, prekär und befristet Beschäftigte in den Hochschulen“.

Auch Nicole Gohlke (MdB, Fraktion DIE LINKE) fordert in ihrem offenen Brief an die Bundesbildungsministerin Anja Karliczek nicht nur Sozialkredite für Studierende und eine an der Ausfallzeit orientierte Verlängerung des BAföG, sondern auch, dass befristete und gegenwärtig auslaufende Arbeitsverträge der Beschäftigten um den Zeitraum der Covid 19-Pandemie verlängert werden sollen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.