Archiv des Autors: Linda Guzzetti

Im Protokoll der letzten Integrationsministerkonferenz steht keine Wort über die Lehrkräfte

Anfang April fand in Berlin die 14. Integrationsministerkonferenz statt. Ihren Schwerpunkt bildeten die Integrationskurse bzw. eine Qualitätsoffensive in diesen und anderen Bundeskursen. Im Protokoll befinden sich einige Beschlüsse bzw. Ideen bezüglich dieser Kurse. Leider steht dort kein Wort über die Lehrkräfte in diesen Kursen, obwohl ihre prekäre Lage laut Senatorin Elke Breitenbach, der Vorsitzenden der 14. Integrationsministerkonferenz, auf der Konferenz thematisiert werden sollte. Mehr dazu hier.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen

Die Bundesregierung hat auf die Kleine Anfrage der Grünen „Qualitätsoffensive bei den Integrationskursen starten“ geantwortet. Die Fragen sind sehr kompetent und punktuell gestellt worden und es lonht sich die Antworten zu lesen, auch wenn die Bundesregierung bei einigen interessanten Themen einfach schreibt, dass „[ihr] keine systematischen Angaben vorliegen“ .

Die ersten Fragen betreffen das BAMF-Projekt „Evaluation der Integrationskurse“ (S. 4-10). Dabei betonen die Fragenstellenden, dass die Integrationskurse zu den am besten untersuchten Themen im Bereich des Innenministeriums gehören und vermuten, dass es nicht an Daten, sondern am Umsetzungswillen fehlt. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kundgebung am 20.6.19 in Berlin und Interview mit dem BAMF-Präsidenten

Die Kundgebung der Freien Dozent*innen Berlin zum Weltflüchtlingstag am 20.6.19 um 14 Uhr vor dem Bundesministeriums der Inneren (Alt-Moabit 140) tritt näher. Hier ist die Kundgebung als Veranstaltung auf Facebook: https://www.facebook.com/events/1103868013132209/

Der Aufruf für Dozent*innen kann hier und der Dachaufruf für andere (zum Beispiel  für die Migrant*innenorganisationen) hier untergeladen werden.

Als einführende Lektüre empfiehlt sich dieses Interview mit dem Präsidenten des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Hans-Eckhard Sommer: https://www.handelsblatt.com/interview-mit-hans-eckhard-sommer-bamf-chef-wer-kein-bleiberecht-hat-muss-gehen/24373754.html?ticket=ST-2424193-pgOHoRlbALwaftx3W0oQ-ap6 Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Treffen zwischen der Bundestagsabgeordneten der Linken Gökay Akbulut und drei Berliner Daz-Dozentin*innen

Auf den Brief der Gruppe „Freie Dozent*innen Berlin“ ans BAMF vom Dezember 2018 gab es positive Reaktionen aus der Bundestagsfraktion der Linken. Das hat u.a. zu einem Treffen von drei Dozentinnen dieser Gruppe  mit der Bundestagsabgeordneten  Gökay Akbulut im Bundestag  am 6.5.19 geführt.

Im Gespräch ging es im allgemeinem um die Integration sowie um  die Arbeitsbedingungen der Lehrkräfte in Integrationskursen.

Die Dozentinnen klärten, dass es in den Integrationskursen  wenig feste Stellen gibt und  fast alle  als Honorardozent*innen arbeiten. Auch wenn das Honorar seit 2016 35€ pro Unterrichtseinheit beträgt, ist die soziale Unsicherheit unverändert groß.  Zudem ist der Stunden-Satz seit 2016 nicht  dynamisiert worden; sonst wäre er heute bei ca. 39€.
Zudem betonten die Dozentinnen, dass  ein maximales Lehrdeputat für Festanstellungen notwendig ist. Momentan werden Stellen geschafften, die 32 und mehr UE (Unterrichtseinheiten) mit weiteren Aufgaben verbinden. Zum Vergleich: Vollzeit an Berliner Schulen ist derzeit 26 UE. Diese Stellen bedeuten eine 50/60-Stunden-Woche bei einer Vergütung um die € 1800/2500. Auch die Heterogenität der Kurse, die mangelnde Zeit und die Unangemessenheit der Prüfungen wurden thematisiert. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

„Sichern Sie unseren Kindern eine musikalische Zukunft“

Die Rheinische Post berichtet, dass  in Mettmann die Musikschullehrer*innen, die mehr als zehn Stunden unterrichten, in Folge eines Beschlusses des Schulausschusses Verträge zum Tarif des Öffentlichen Dienstes erhalten werden. Die Stadt wird diese Lösung künftig jährlich 10.000 Euro mehr als bisher kosten. Die Lehrer*innen aber, die an der Musikschule Mettmann zehn Stunden und weniger unterrichten, werden künftig als Honorarkräfte bezahlt. Die Dozent*innen befürchten, dass die Stadt Musikschullehrkräfte künftig nur noch unter zehn Stunden arbeiten lassen wird. Zuden sehen sie in dem Beschluss eine mangelnde Wertschätzung ihres Engagements, das oft über die vereinbarte Stundenzahl hinausgehe: „Viele meiner Schüler*innen werden Kandidaten im Wettbewerb ,Jugend musiziert’“, berichtete eine Lehrerin. Sie sei enttäuscht, dass ihre Arbeit nun nicht gewürdigt werde. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kundgebung der Integrationsdozent*innen am 20. Juni 2019

Foto von Paul Walsch

Die Gruppe Freie Dozent*innen Berlin ruft alle Kolleg*innen, Kursträger und deren Mitarbeiter*innen sowie Migrant*innen- und Geflüchtetenorganisationen auf, sich an der Kundgebung am 20. Juni 2019 um 14 Uhr vor dem Bundesministerium des Inneren (Alt-Moabit 140, 10557 Berlin, in der Nähe vom Hauptbahnhof) zu beteiligen. Hier ist der Aufruf für die Lehrkräfte.

Die „Freie Dozent*innen Berlin“ hat sich im Dezember 2018 mit einer scharfen Kritik der Integrationskurse am BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlingen) gewandt; hier ist der Brief zu lesen.

Am 20.6., d.h. am Weltflüchtlingstag, wird vor dem Innenministerium demonstriert. Nicht nur Dozent*innen-, sondern auch Migrant*innen- und Geflüchtetenorganisationen beteiligen sind und der Dachaufruf ist in mehreren Sprachen zu lesen. Mehr dazu. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Aktion „Frist ist Frust“ am 2.5.2019

Copyright: Kay Herschelmann

Am Vortag der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz  des Bundes und der Ländern (GWK) wurde unter dem Motto „Heraus auch zum 2. Mai – damit der Hochschulpakt ein Entfristungspakt wird!“ demonstriert. Denn dauerhafte Mittel aus den neuen Pakten bedeuten aus Sicht des Bündnisses zwischen „Netzwerk guter Arbeit in der Wissenschaft“, ver.di und GEW, dass Dauerstellen jetzt konkret möglich sind. Während eines Kamingesprächs der Verantwortlichen hat das Bündnis mit rund hundert wütenden und lauten Teilnehmenden demonstriert, weil es außerhalb ihres Kaminzimmers bereits lange sehr unbequem ist. Eindrucksvoll war die Menschen- und Vertragskette aus unseren Kettenverträgen und die Verlesung von ausgewählten Kommentaren zur Petition. Mehr dazu hier, hier und hier. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen

ARD-Mittagsmagazin über die prekäre Lage der VHS-Dozent*innen

Das ARD-Mittagsmagazin befasst sich in seinem Beitrag  „Bildung zum Schnäppchenpreis“ nicht nur mit dem 100-Jahre-Jubiläum der VHS, sondern auch mit der prekären Lage der VHS-Dozent*innen.  Im ersten Teil kommt Ulrike Pfeifer, eine Leipziger DaF-Kollegin und Mitglied des Bündnisses DaF-DaZ-Lehrkräfte zu Wort. Sie weist auf das sehr niedrige Einkommen der Lehrkräfte hin, von dem sich kaum leben lasse. Um dies zu kompensieren seien viel Kolleg*innen gezwungen, bis zu Unterrichtsstunden zu geben, was aber gesundheitlich nicht lange gut gehen könne. Die Kollegin betonte auch, dass die meisten Kolleg*innen im Ruhestand auf die Grundsicherung angewiesen sein würden. „Wir helfen bei der Integration, sind aber selbst sozial nicht integriert, Das ist bitter.“ fasst die Kollegin zusammen. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Honorar

Dritte Aktion der VHS-Dozent*innen und der freien Musiklehrkräfte in Berlin

„Bildung ist kein Hobby“ war einer der Slogans bei der  musikalischen Protest am 3. Mai 2019 vor der Berliner Senatsverwaltung für Finanzen. Die Berliner Musikschul- und Volkshochschullehrer*innen fordern seit langem einen Tarifvertrag für die arbeitsnehmerähnlichen Mitarbeiter*innen und angemessene Honorare für alle. Vor rund zwei Jahren wurden Verbesserungen bei der Sozialversicherung bereits vom Abgeordnetenhaus beschlossen, aber bis heute nicht umgesetzt. Bei der 3. Unterrichtsstunde für den Berliner Finanzsenator Kollatz war auch das Team von ver.di TV da. Sie haben eine gelungene Dokumentation der aktuellen Situation und der Forderungen gefilmt: https://www.verdi.de/verditv?mivstoredata=5c81641439YToyOntzOjc6ImNtZF92aWQiO2k6MTMzMDE4MTtzOjExOiJjbWRfZXhlY3V0ZSI7aToxO30%2C

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Konferenz der Integrationsminister*innen und Senator*innen

In Berlin hat am 11. und 12. April 2019 die 14. Konferenz der Integrationsminister*innen und Senator*innen der Länder stattgefunden. Wie aus der Presseerklärung hervorgeht, fordern die Länder die Beibehaltung der Flüchtlingsfinanzierung durch den Bund, eine Reform der Sprachförderung und eine bessere Arbeitsmarktintegration für Bürger*innen aus der Europäischen Union. Für die Dozent*innen ist die Forderung der Länder nach einer Neustrukturierung der Sprachförderung für Eingewanderte besonders interessant. Leider ist aber in der Presseerklärung am Ende der Konferenz kein Wort über die Arbeitsbedingungen der Lehrkräfte zu finden. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized