Archiv des Autors: Linda Guzzetti

Umsetzung der Hochschulverträge von 2017 an der TU-Berlin

(Beitrag von Elisabeth Seydel)

Am 7. 11. 2018, also ein Jahr nach Abschluss der Hochschulverträge mit dem Berliner Senat, hat der Akademische Senat (AS) der TU Berlin einen Beschluss zur Erhöhung der Lehrbeauftragten – Vergütungen gefasst. Der Kanzler hatte dazu einen Antrag eingebracht, zu dem wir (die TU – AG Lehrbeauftragte mithilfe der Mittelbau –  Initiative) hinsichtlich zweier Punkte einen Zusatzantrag gestellt haben. Beide Anträge wurden laut Beschluss vom AS angenommen. Der AS hat gegenüber dem Präsidenten der TU formal lediglich ein Vorschlagsrecht; in der Vergangenheit wurden allerdings einstimmige Beschlüsse immer umgesetzt, bei mehrheitlichen war dies unterschiedlich. Weiterlesen

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Förderung statt Zwang in Integrationskursen

Die Gruppe „Freie Dozent*innen Berlin“ hat einen Text entworfen, der als offener Brief ans BAMF gehen wird. Organisationen von Lehrenden und von Migrant*innen können den Brief bis 14. Dezember 2018 unterzeichnen. Schreibt dafür an: freiedozentinnen@gmail.com

Der Brief mit der Unterzeichnerliste wird am 18. Dezember 2018 (Internationale Tag der Migranten*innen) ans BAMF geschickt und über verschiedene Kanäle veröffentlicht. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Brief an das BAMF von Dozent*innen an der VHS Berlin-Lichtenberg

Einige Dozentinnen und Dozenten in den Integrations,-  Alpha- und Geflüchteten-Kursen an der VHS Berlin-Lichtenberg haben an das BAMF einen Brief geschrieben. Sie wollen auf die völlige Untauglichkeit der staatlicherseits verordneten „Integrationskurskonzepte“ aufmerksam machen. Sie heben die Schwachstellen der aktuellen Programme hervor und empfehlen mögliche alternative Ansätze.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Forderungen der GEW für die Integrations- und Berufssprachkurse

Die GEW stellt in ihrem Beschluss vom 13.11.2018 einige grundlegende und sehr weitgehende Forderungen bezüglich der Integrations- und Berufssprachkurse  auf.

„DaF/DaZ-Lehrkräfte in allen Integrationskursen müssen …. grundsätzlich fest angestellt …. werden, orientiert an der Entgeltgruppe 11 des TVöD unter anderem mit einer 39-Stunden-Woche und 30 Tagen Urlaub. Die Anzahl der Unterrichtseinheiten (UE) a 45 Minuten pro Woche beträgt 25 bei einer Vollzeitstelle. Ohne Festanstellung müssen DaF/DaZ-Lehrkräfte entsprechende Stundensätze erhalten. Das Honorar für eine UE beträgt mindestens 57 Euro. … Langfristig fordert die GEW, dass die Qualifikationsanforderungen für Lehrkräfte in Sprach- und Integrationskursen eine Ausbildung begründen, die auf einem wissenschaftlichen Hochschulabschluss beruht und eine Eingruppierung nach E 13 ermöglichen.“ Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen, Honorar

Honorarerhöhung an der VHS-Düsseldorf

Die Düsseldorfer VHS-Dozent*innen hatten sich bereits 2017 gegen Sparpläne der Stadt zur Wehr gesetzt und eine Angleichung der VHS-Honorare an den Integrationskurs gefordert.

Wie GEW, ver.di und DGB in ihrer Pressemitteilung vom 15.11.18 schreiben, will die SPD einen Antrag bei der Stadt Düsseldorf einbringen, um höhere Honorare für die VHS-Dozent*innen zu erwirken. Ein Antrag der Linken zum gleichen Thema ist allerdings erst kürzlich gescheitert. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Honorar

4. Konferenz Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte, Berlin 10.-11.11.18

Zum vierten Mal hielt das Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte eine bundesweite Konferenz ab. Zum Arbeitstreffen am Samstag, den 10.11.2018, fanden sich 19 Personen in Berlin ein. Einige von ihnen arbeiten nun schon fast drei Jahre zusammen, andere waren zum ersten Mal dabei und schnupperten rein. Trotz intensiver Diskussionen und kniffliger Fragen war die Stimmung gut und es wurde viel gelacht. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Organisation

Herbstakademie der GEW: „Gute Arbeit in der Weiterbildung“

Die Herbstakademie ist ein internes sowie externes Diskussionstreffen des Bereichs Weiterbildung der GEW, der in der Regel alle 2 Jahre stattfindet. Dieses Jahr wurde die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit den Universitäten Gießen, Frankfurt am Main und Duisburg-Essen organisiert und fand am 4.-5. Oktober 2018 in Geißen statt. Dabei war ein zentrales Ziel, die Forschungsergebnisse über die Beschäftigten in der Weiterbildung1 darzustellen. Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen

Senkung der Mindestbemessungsgrenze im Jahr 2019

Die Mindestbemessungsgrenze für freiwillig gesetzlich versicherte Selbstständige wird bei 1038,33 Euro im Jahr 2019 liegen: Darauf haben sich die Koalitionsfraktionen verständigt, d.h. dass der Mindestbeitrag noch weiter sinken wird als zunächst geplant. Derzeit liegt der Mindestbeitrag für Selbststsändige um die 400 €  so hoch, als würden diese ein Monatseinkommen von 2283,75 Euro erhalten. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sozialversicherung

Konferenz vom Daf-daz-Bündnis in Berlin

Die vierte Konferenz vom daf-daz-Bündnis findet am 10. – 11. November 2018 in Berlin im GEW-Haus, Ahornstraße 5, 10787 Berlin-Schöneberg in der Nähe der U-Bahn Nollendorfplatz statt.

Die Anmeldung ist bis einschließlich 31.10.2018 möglich: https://www.dafdaz-lehrkraefte.de/2018/10/17/b%C3%BCndniskonferenz-am-10-11-11-2018-berlin-anmeldung-bis-31-10-2018-m%C3%B6glich/

Bitte beachtet die inhaltliche Trennung von „Arbeitstreffen“ (10. November) und „Austausch“ (11. November). Bei Fragen wendet euch per Mail an uns. Die Anmeldung ist natürlich auch für einzelne Tage möglich.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Endlich: Senkung der Untergrenze der Beiträge zur Krankenkasse für Selbstständige

Am 18.10.2018 hat der Bundestag dem von der Bundesregierung eingebrachten Gesetzentwurf „Versichertenentlastungsgesetz“ zugestimmt: https://www.bundestag.de/mediathek?videoid=7282575#url=L21lZGlhdGhla292ZXJsYXk/dmlkZW9pZD03MjgyNTc1&mod=mediathek

Jetzt folgen noch der 2. Durchgang im Bundesrat am 23. November 2018 und das Inkrafttreten am 1. Januar 2019. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sozialversicherung