Archiv des Autors: Linda Guzzetti

Streik an der britischen Hochschulen

Am 22.2.2018 hat an vielen britischen Hochschulen ein Streik angefangen, der sich zu einem der grössten Streik im Bildungswesen Grossbritanniens entwickeln. Bis Mitte März sollen 60 Hochschulen betroffen sein, darunter die Elite-Unis in Oxford und Cambridge. Anlass für den Streik  ist eine Reform des Pensionssystems. Künftig werden Professor*innen und Lehrkräfte deutlich weniger Rente erhalten und die Höhe wird unsicher sein. Weiterlesen

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen, Sozialversicherung

Streichung von Lehraufträgen an der Uni Göttingen

Am Ende der Vorlesungszeit 2017/18 erfuhren die Lehrbeauftragten der ZESS (Zentrale Einrichtung für Sprachen und Schlüsselqualifikationen), dass zum Sommersemester 2018 die ZESS 40% ihrer Kurse streichen wird. Als Begründung wird ein unausgeglichener Haushalt der Einrichtung in den vergangenen Jahren genannt, weswegen ab sofort jedes Jahr 100.000 Euro eingespart werden müssten. Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Eine Antwort der Krankenkasse

Die Techniker Krankenkasse hat auf meinen Brief vom Anfang Januar, in dem ich einen Widerspruch auf die Berechnung der Beiträge 2018 stellte, geantwortet, ob ich mir eine neue Berechnung der Einnahme wünsche. So habe ich zugestimmt und das entsprechende Formular ausgefüllt. Zudem habe ich die TK gebeten, sich beim Spitzenverband der Krankenkasse dafür einzusetzen, damit es sicher gestellt wird „dass die Beitragsbelastung die gesamte wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des freiwilligen Mitglieds berücksichtigt. …“ nach BGB 5, § 240 Absatz 4.  Ich warte auf den nächsten Brief.

Wer die eigene Erfahrung dazu mitteilen will, kann auf diesem Blog oder bei der Petition von Andreas Muelle ein „Kommentare“ schreiben: https://www.change.org/p/11292134/u/22430251?utm_medium=email&utm_source=petition_update&utm_campaign=264254&sfmc_tk=DqOniZQIhvmPWwCYaefDDQenLMuRMWsH%2fn351%2bsQiJGZd7i1XaLED6sZRXgsjUM7&j=264254&sfmc_sub=165093102&l=32_HTML&u=47960374&mid=7259882&jb=36

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sozialversicherung

Ein Brief vom Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte an den Spitzenverband der Krankenkasse

In einem Brief an den Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkasse fordert das Daf-Daz-Bündnis die Anpassung der Mindestbeiträge für hauptberuflich Selbständige an das tatsächliche Einkommen. Wie bekannt, geht der Koalitionsvertrag der geplanten GroKo (Zeile 4781 ff.) erfreulicherweise auf die „kleinen Selbständigen“ als berufstätige Gruppe ein. Ihre Situation soll verbessert werden,  indem man die Bemessungsgrundlage für die Mindestkrankenversicherungsbeiträge auf 1150 € zu verringern plant.

Das Daf-Daz-Bündnis fordert den GKV-Spitzenverband auf, sich umgehend und nachdrücklich beim Gesetzgeber für eine entsprechende Regelung einzusetzen sowie den vorhandenen Spielraum zu nutzen, eine Verringerung des Mindestbeitrags auf das tatsächliche Einkommen festzulegen. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sozialversicherung

Situation der Honorarlehrkräfte: Bundesregierung glänzt mit Unkenntnis

Am 14.02.2018 (Drucksache 19/748, 19. Wahlperiode) hat die Bundesregierung die Kleine Anfrage des Grünen Abgeordneten Markus Kurth und anderer zur Situation der Honorarlehrkräfte beantwortet. Aus dieser Lektüre lässt sich schließen, dass die Bundesregierung wenig über uns weiß: Einige Antworten lauten „keine Kenntnisse“, aber auch Fragen, die beantwortet werden konnten, liefern wenig neuen Informationsgehalt. Hier folgen Anmerkungen zu einigen Themen. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sozialversicherung

Krankenkassenbeiträge für Soloselbstständige im Vertragstext der Groβen Koalition

Auf Seite 102 des Koalitionsvertrags von CDU/CSU und SPD heißt es: „Um kleine Selbständige zu entlasten, werden wir die Bemessungsgrundlage für die Mindestkrankenversicherungsbeiträge von heute 2283,75 Euro auf 1150 Euro nahezu halbieren.“ Siehe: https://www.ndr.de/nachrichten/koalitionsvertrag228.pdf

Sicher sind zwei Zeilen in einem Regierungsvertrag noch kein Gesetz, aber der Druck der letzten Monate scheint, Wirkung zu zeigen.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Sozialversicherung

Eine Radiosendung ueber die Musiklehrer*innen in Berlin und Brandenburg

In RBB Kulturradio , in der Sendung „Themenwoche – Wege zur Musik“, wurde am Mittwoch 31. Januar 2018 ein Beitrag über die Musiklehrer*innen in Berlin und Brandenburg ausgestrahlt:

https://www.kulturradio.de/programm/schema/sendungen/kulturradio_am_mittag/archiv/20180131_1205/tagesthema_1210.html

Unter dem Titel „Wie geht es den Berliner und Brandenburger Musikschulen?“ wurde die Situation der Lehrkräfte untersucht und mit den Hörer*innen diskutiert. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Honorar

Treffen des Orgateams vom Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte am 03.02.2018 in Köln

Das Orgateam des Daf-Daz-Buendnisses hat sich am 3.2.18 im Kölner DGB-Haus getroffen. Über zwanzig Kolleg*innen verbrachten einen intensiven Tag miteinander. Neben der netten und konstruktiven Arbeitsatmosphäre trug auch das gute Essen zum Erfolg bei, das uns die Kölner Kolleg*innen angeboten haben. dass sich auch die lange Reise von und nach Berlin auf jeden Fall gelohnt hat. Unterstützt wurde das Treffen durch die Kölner GEW. In der Plenumsdiskussion sowie in Kleingruppen zeichneten sich einige Themen ab, die für 2018 anstehen.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Organisation

Schluss mit prekärer Beschäftigung von Honorardozenten an der Rheinischen Musikschule Köln

Hier können alle die Petition der Honorarkräfte der Rheinischen Musikschule Köln in ihrem Kampft gegen die prekäre Beschäftigung im Kulturbereich unterstützen.

Hier geht es zu dem Hintergrund der Petition. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen, Honorar

Meeting for freelancers on their rights

The teachers‘ association – ELTABB – will be holding an event in Berlin on the 8th of March to inform freelancers of their rights with David Bowskill representing GEW education workers‘ union. 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen