Archiv der Kategorie: Erfolge

Nachrichten aus Göttingen

Das OrgaTeam der Lehrbeauftragten-Initiative Göttingen hat eine Mail-Aktion an Politiker/innen in der eigenen Sache gemacht und ist bei den Grünen auf offene Ohren gestoßen. Wir haben bereits ein Gespräch mit Jürgen Trittin geführt und werden uns in Kürze mit einer grünen Ratsfrau treffen. Das Büro von Thomas Oppermann hat immerhin eine längere schriftlich Antwort geschickt.

Am Mittwoch, 24. Mai werden wir unsere Petition an die Uni-Präsidentin übergeben. Dafür hat sie Gesprächsbereitschaft signalisiert und uns 30 Minuten Zeit eingeräumt. Die Übergabe begleiten wir mit einer kleinen Kundgebung.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Beschluss über die Lehrbeauftragten beim Gewerkschaftstag der GEW

Unter dem Motto „Bildung. Weiter denken!“ hat das 28. Gewerkschaftstag der GEW vom 6. bis 10. Mai 2017 in Freiburg stattgefinden. Er ist das höchste Beschlussgremium der GEW und bestimmt die Ziele ihrer Arbeit für die folgenden vier Jahre. Unter den vielen Anträgen, die die 432 Delegierte beraten und entschieden haben, gab es einige für den Hochschulbereich und einer über die Lehrbeauftragten, mit dem Titel: „Prekäre Beschäftigung beenden – Hochschullehre verbessern: Lehrauftraege angemessen und sachgerecht vergüten“.
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Offener Brief der Lehrbeauftragten an der Uni-Tübingen

Die AK Lehrbeauftragte Initiativgruppe an der Universität Tübingen hat am 11.5.17 dem Rektoren der Universität einen offenen Brief über die Vergabe der Lehraufträge geschickt. Um die Tübinger Kolleg*innen zu unterstuetzen, ist es hilfreich, den Brief (Open Letter) zu verbreiten. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Hohes Honorar als Hinweis auf eine echte Selbstständigkeit

Ein Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) vom 31. März 2017, der einen Heilpädagoge betrifft, kann auch für uns Honorarlehrkräfte interessant sein. In diesem Gerichtsverfahren ging es darum, ob diese Person richtig oder scheinselbständig war. Dabei wurde die Höhe des Honorars als ein wichtiges Kriterium einbezogen, im Sinne dass ein Honorar, welches höher liegt als die Löhne der Angestellten mit vergleichbaren Aufgaben, als Hinweis auf eine echte Selbstständigkeit betrachtet wurde. Wir wissen nicht, ob die Gerichte auch den umgekehrten Fall berücksichtigen werden, d.h. dass ein Honorar, welches niedriger liegt als die Löhne der Angestellten mit vergleichbaren Aufgaben, auf eine Scheinselbstständigkeit hinweist.

§ 7 SGB IV definiert nicht-selbstständige Arbeit wie folgt: „Anhaltspunkte für eine Beschäftigung sind eine Tätigkeit nach Weisungen und eine Eingliederung in die Arbeitsorganisation des Weisungsgebers.“ Die Höhe des Honorars ist hier nicht erwähnt. Daher ist die Entscheidung des Bundessozialgerichts, ein von diesen unabhängiges Kriterium einzuführen, ein wegweisender Schritt.

Quelle: https://www.vgsd.de/bundessozialgericht-fuehrt-honorarhoehe-als-wichtiges-kriterium-fuer-selbststaendigkeit-ein/ Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge, Honorar

Petition der Lehrbeauftragten in Göttingen wird am 24. Mai überreicht

Die Petition der Lehrbeauftragten an der Uni-Göttingen wird dem Präsidium am  Mittwoch 24. Mai um 10:45 Uhr überreicht.

Aber sie kann noch unterschrieben werden: https://www.change.org/p/lehrbeauftragte-initiative-g%C3%B6ttingen-verbesserung-des-status-der-lehrbeauftragten-der-universit%C3%A4t-g%C3%B6ttingen-jetzt-sofort

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge, Honorar

Neues von der TU Berlin

Beitrag von Elisabeth Seydel

An der TU Berlin hat sich die „TU- AG Lehrbeauftragte“ gegründet. Ihr gehören bisher Lehrkräfte für besondere Aufgaben und Lehrbeauftragte der beiden Spracheinrichtungen der TU, der ZEMS und des Studienkollegs, an. Unterstützt wird sie von der Mittelbau – Initiative der TU, einer Gruppe von wissenschaftlichen MitarbeiterInnen , die VertreterInnen im Akademischen Senat der TU hat und sich dort auch schon mehrfach für die Belange der Lehrbeauftragten eingesetzt hat. Sie stellen uns u.a. einen Raum für unsere Treffen zur Verfügung und ermöglichen es uns, auf ihrer Website über die AG zu informieren. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Neu aus Tübingen

Tuebingen_uni_gebaeudeHier folgt auf  Englisch und Deutsch ein Bericht über die aktuellen Tätigkeiten der Lehrbeauftragten in Tübingen. Darüber wurde auf diesen Blog schon gerichtet: hier hier und hier. Vielen Dank für diesen neuen Beitrag.

Update – Adjunct Initiative Group, University of Tübingen

Over the summer break, we worked hard on outreach, almost doubling membership within the group by sending personalized e-mails to over 350 instructors who are working under the “Lehrbeauftragte“ freelance contracts. Most of the instructors we contacted were not actually adjuncts, but full-time instructors who teach under the freelance contract in addition to their full-time work. Almost all of the instructors not directly affected by these contracts voiced their support for our efforts in e-mails or over the phone. Because of overwhelming positive support from these instructors, we get the feeling that the full-time faculty at the University of Tübingen stands firmly behind our efforts to affect change in relationship to adjunct contacts. In our efforts to reach out to instructors, we have also been able to narrow our search and focus in on instructors who work exclusively as adjuncts and are directly affected by the financially difficult circumstances under which many adjuncts work. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

TU Berlin: Lehrbeauftragte zwischen Exzellenzoffensive und Sparzwängen

TUB_Hauptgebaeudevon Elisabeth Seydel (Sprecherin der BKSL)

Im Juli 2015 hatten Rüdiger Meißner (Sprecher der BKSL) und ich (Lehrbeauftragte an der TU Berlin) ein Gespräch mit den Vizepräsident*Innen (VPs) für Lehre und für Internationales, das uns zunächst recht optimistisch stimmte. Der VP für Lehre zeigte sich damals durchaus aufgeschlossen dafür, sich bei den anstehenden Verhandlungen über die Hochschulverträge für eine zweckgebundene Erhöhung der Grundfinanzierung der Hochschulen in Berlin zugunsten einer besseren Vergütung der Lehrbeauftragten (LB) einzusetzen, z.B. für eine 15%ige Erhöhung der Entgelte nach 6 Jahren Stagnation (entsprechend Berliner Hochschulgesetz § 120) oder auch für die anteilige Übernahme der Sozialversicherungsbeiträge durch die Hochschule. Hinsichtlich unserer Aufforderung, dies auch im Akademischen Senat (AS) zu befürworten, vertröstete man uns mit dem Hinweis, die Zeit sei angesichts der gerade ablaufenden Diskussionen über Sparmaßnahmen, die an den einzelnen Fakultäten umgesetzt werden müssten, nicht günstig. Wir sollten sie in einem Jahr nochmal ansprechen. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge, Honorar

Noch mal über die Protest der Dozent*innen vor dem Ministerium des Inneren in Berlin am 9. März 2016

Honorarlehrkraefte_160309_plakatWie schon berichtet, war die Protest der Dozent*innen vor dem Ministerium des Inneren in Berlin am 9. März 2016 kreativ und erfolgreich. Hier sind der Text des offenen Briefs an das Ministerium und viele Bilder zu finden:

http://www.umbruch-bildarchiv.de/bildarchiv/ereignis/090316prekaer_ist_nicht_fair.html

Hier ist  der Link für ein Video auf Labournet-TV:
http://de.labournet.tv/video/6989/prekaer-ist-nicht-fair
Viel Spaß am Lesen und Schauen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen, Erfolge

Aktion der Dozent*innen in den Integrationskursen am 9.3.16 in Berlin

Honorarlehrkraefte_160309 Am 9.3. zwischen 14 und 15:30 hat eine Aktion der Dozent*innen in den Integrationskursen vor dem Bundesministerium des Inneren stattgefunden, um auf die völlig unzureichenden Arbeitsbedingungen von Honorarlehrkräften aufmerksam zu machen. Für den Aufruf und den Flyer siehe hier.

Die Presse hat darüber berichtet, wie aus den Links hier unten zu sehen ist.

Dabei waren um die 60-70 Kolleg*innen  mit vielen Plakaten und Transparenten. Die meisten Anwesenden waren Dozent*innen in den Integrationskursen; aber auch andere Honorarlehrkräfte haben teilgenommen: Dozent*innen an den Volkshochschulen und Lehrbeauftragte. Tom Erdmann, Vorsitzender der GEW Berlin, hat die Solidarität der GEW zum Ausdruck gebracht. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen, Aus der Presse, Erfolge, Uncategorized