Archiv der Kategorie: Erfolge

Aktionen der selbstständigen VHS-Dozent*innen in Leipzig

In Leipzig engagieren sich die selbstständigen VHS-Dozent*innen seit Jahren beharrlich für bessere Arbeitsbedingungen. Sie gründeten eine Dozenteninitiative und bildeten eine ver.di-Betriebsgruppe, die fast ausschließlich aus Honorarkräften besteht. Die Vergütung ihrer Unterrichtsstunden ist so schlecht, dass viele von ihren mageren Verdienst mit HartzIV aufstocken müssen. Wenn von durchschnittlich ca. 23 Euro Stundenhonorar die Vor- und Nachbereitung des Unterrichts, Krankenkassenbeitrag und übrige Kosten abgezogen sind, bleibt unter dem Strich nicht viel mehr als der gesetzliche Mindestlohn. Weiterlesen

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge, Honorar

Gemeinsame Kämpfe für Tarifverträge in Berlin

Freitag 4. Mai ist ein Tag gemeinsamer Kämpfe für Tarifverträge und gegen prekäre Arbeitsverhältnisse in öffentlichem Auftrag gewesen. Um 12 Uhr haben sich circa 150 VHS- und Musikschullehrkräfte vor der Senatsverwaltung für Finanzen gesammelt. Bei Sonnenschein haben mehrere Redner*innen an die Forderungen der VHS-Dozent*innen sowie der Lehrer*innen an Musikschulen des Landes erinnert.

Da diese Verbesserungen über einen Tarifvertrag im Moment nicht durchsetzbar sind, bestehen die VHS-Dozent*innen und die  Lehrer*innen an Musikschulen  darauf, dass sie über eine Dienstvereinbarung umgesetzt werden. Neben den Reden gab es so viel und so laute Musik, dass der Finanzsenator sie hat hören müssen. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Erfolge der Dozent*innen der Berliner VHS

Am 29. November 2017 erhöht sich das Honorar der VHS-Dozent*innen: In der Honorargruppe 1.2 (akademische Qualifikation) erhalten die Dozent*innen bis August 2019 35 Euro pro Unterrichtseinheit – wie jetzt schon in Integrationskursen. Das betrifft alle Deutsch- und Fremdsprachenkurse und auch andere Bereiche – unabhängig davon, ob jemand arbeitnehmerähnlich ist oder nicht. Auch in den anderen Honorargruppen werden alle Eingangshonorare (HonGr 1.1 bis 3.2) in Relation zur HonGr 1.2 erhöht.

Das hat die Vertretung der Dozent*innen in Verhandlungen mit der Senatsverwaltung erreicht. Mehr dazu: http://www.vhs-tarifvertrag.de/wordpress/ Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Erfolg an der VHS-Potsdam

An der VHS-Potsdam haben schon 2015 die Honorarlehrkräfte eine deutliche Erhöhung der Vergütung erreicht: Ende 2014 beschloss die Stadtverwaltung, das Honorar von den damaligen 22,50 € bis 2017 schrittweise auf 30 € zu erhöhen.

In den Herbstmonaten 2017 hat die Initiative der Kursleiter*innen an der VHS-Potsdam neue Forderungen gestellt, die über den Bürgerhaushalt finanziert werden könnten. Es geht um höhere Honorare, Anstellungen, Pflicht für die Arbeitgeberin, d.h. die Stadt Potsdam, sich an den Sozialversicherungsbeiträgen zu beteiligen. Die Unterschriften, die zur Unterstützung gesammelt wurden, sind zahlreich genug, dass sich der Stadtrat mit dem Thema befassen muss. Im Kulturausschuss und Bildungsausschuss wurden diese Forderungen schon diskutiert. Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Diskussion über die Lehrbeauftragten im bayerischen Landtag

Hier ist ein Abschnitt der Debatte über die Lehrbeauftragten im bayerischen Landtag zu hören: https://www1.bayern.landtag.de/www/player/index.html?playlist=https://www1.bayern.landtag.de/lisp/res/metafiles/wp17/17_386/meta_vod_27840.json&startId=1

Wie schon berichtet, sind die Musiklehrbeauftragten in Bayern im Aufstand und die Grünen haben im dortigen Parlament mehrere Kleine Anfragen zur Situation der Lehrbeauftragten eingebracht.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Mobilisierung der Honorardozent*innen in Bremen

Am 07.11.2017 fand anlässlich eines Antrags der Linken zur Situation der HonorarLehrkräfte eine gemeinsame Aktion der VHS- und der Musikschuldozenten vor der Bremer Bürgerschaft statt – unterstützt von GEW und ver.di.

Dazu ein Artikel in der taz und weiter Informationen hier.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Leipziger Honorarlehrkräfte verteilen „Rentenpunkte“

Am Freitag, 20. Oktober 2017, haben aktive VHS-Kolleg*innen in der Leipziger Innenstadt nagelneue Rentenpunkte verteilt: Größer und dicker als eine Zwei-Euro-Münze und messingglänzend. „Sehr viele von uns,“ erläutert der Vorsitzende der Landeskommission Selbstständige bei ver.di, Karl Kirsch, „haben große Schwierigkeiten, im Laufe ihres Erwerbslebens genügend Rentenpunkte zusammen zu bekommen. Also haben wir uns gedacht, wir müssten hier einmal Abhilfe schaffen“, sagt er mit einem Augenzwinkern.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Aufstand der Lehrbeauftragten der bayerischen Kunsthochschulen

Über 130 von ihnen demonstrierten am Mittwoch 15.11.17 in einem großen Zug durch die Innenstadt vor die Staatskanzlei von Ministerpräsident Horst Seehofer. Grund ist, dass die Hochschulen seit Kurzem prüfen, ob Vorschriften beim Arbeitsverhältnis eingehalten werden, was sich auf viele Lehrbeauftragte existenzbedrohend auswirkt, wie die Süddeutsche berichtet.

Von der Demo berichtete die Neue Musikzeitung mit eindrücklichen Bildern: https://www.nmz.de/online/stop-den-billig-dozenten-bayerische-lehrbeauftragte-demonstrieren-in-muenchen Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

„Schwarzer Freitag“ am Goethe-Institut

‚Schwarzer Freitag‘ am Goethe Institut Berlin (Foto: Birgit Schneider)

Am 17.11.2017 sind die Beschäftigten an den Goethe-Instituten in Deutschland einem Protestaufruf der GEW gefolgt, um gegen die Personalpolitik des Goethe-Instituts zu demonstrieren. Der Vorstand des Goethe-Instituts hingegen will die Folgen der verfehlten Personalpolitik der letzten Jahre, die hauptächlich auf befristeten Honorarlehrkräften basierte, auf dem Rücken der Beschäftigten austragen.  Zahlreiche Kolleginnen und Kollegen sind in schwarzer Kleidung zur Arbeit gekommen, haben sich in den Pausen versammelt und ihre Forderungen auf Schildern und Transparenten kundgetan.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Demonstration und Streik der Lehrbeauftragten für Musik

An den bayerischen Musikhochschulen sind viele Lehrbeauftragte in einer aussichtslosen und prekären Lage: Sie erbringen in der Lehre die gleiche Arbeit wie ihre fest angestellten Kolleginnen und Kollegen, erhalten aber nur einen Bruchteil von deren Einkommen. Deshalb haben sich die Lehrbeauftragten der Musikhochschulen München, Nürnberg und Würzburg zu einer Demonstration und einem anschließenden Streik entschieden. Die Demonstration findet am 13.11.2017 statt. Um möglichst viel Aufmerksamkeit zu erhalten, ist im Anschluss ein zweiwöchiger Streik in der Zeit von 13.-24.11.2017 geplant.

Der Tonkünstlerverband Bayern setzt sich für eine Verbesserung der Beschäftigungsverhältnisse der Lehrbeauftragten für Musik ein und unterstützt diese Aktion und ruft zum Mitmachen auf. Mehr dazu.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge