Archiv der Kategorie: Erfolge

Leipziger Honorarlehrkräfte verteilen „Rentenpunkte“

Am Freitag, 20. Oktober 2017, haben aktive VHS-Kolleg*innen in der Leipziger Innenstadt nagelneue Rentenpunkte verteilt: Größer und dicker als eine Zwei-Euro-Münze und messingglänzend. „Sehr viele von uns,“ erläutert der Vorsitzende der Landeskommission Selbstständige bei ver.di, Karl Kirsch, „haben große Schwierigkeiten, im Laufe ihres Erwerbslebens genügend Rentenpunkte zusammen zu bekommen. Also haben wir uns gedacht, wir müssten hier einmal Abhilfe schaffen“, sagt er mit einem Augenzwinkern.
Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Aufstand der Lehrbeauftragten der bayerischen Kunsthochschulen

Über 130 von ihnen demonstrierten am Mittwoch 15.11.17 in einem großen Zug durch die Innenstadt vor die Staatskanzlei von Ministerpräsident Horst Seehofer. Grund ist, dass die Hochschulen seit Kurzem prüfen, ob Vorschriften beim Arbeitsverhältnis eingehalten werden, was sich auf viele Lehrbeauftragte existenzbedrohend auswirkt, wie die Süddeutsche berichtet.

Von der Demo berichtete die Neue Musikzeitung mit eindrücklichen Bildern: https://www.nmz.de/online/stop-den-billig-dozenten-bayerische-lehrbeauftragte-demonstrieren-in-muenchen Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

„Schwarzer Freitag“ am Goethe-Institut

‚Schwarzer Freitag‘ am Goethe Institut Berlin (Foto: Birgit Schneider)

Am 17.11.2017 sind die Beschäftigten an den Goethe-Instituten in Deutschland einem Protestaufruf der GEW gefolgt, um gegen die Personalpolitik des Goethe-Instituts zu demonstrieren. Der Vorstand des Goethe-Instituts hingegen will die Folgen der verfehlten Personalpolitik der letzten Jahre, die hauptächlich auf befristeten Honorarlehrkräften basierte, auf dem Rücken der Beschäftigten austragen.  Zahlreiche Kolleginnen und Kollegen sind in schwarzer Kleidung zur Arbeit gekommen, haben sich in den Pausen versammelt und ihre Forderungen auf Schildern und Transparenten kundgetan.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Demonstration und Streik der Lehrbeauftragten für Musik

An den bayerischen Musikhochschulen sind viele Lehrbeauftragte in einer aussichtslosen und prekären Lage: Sie erbringen in der Lehre die gleiche Arbeit wie ihre fest angestellten Kolleginnen und Kollegen, erhalten aber nur einen Bruchteil von deren Einkommen. Deshalb haben sich die Lehrbeauftragten der Musikhochschulen München, Nürnberg und Würzburg zu einer Demonstration und einem anschließenden Streik entschieden. Die Demonstration findet am 13.11.2017 statt. Um möglichst viel Aufmerksamkeit zu erhalten, ist im Anschluss ein zweiwöchiger Streik in der Zeit von 13.-24.11.2017 geplant.

Der Tonkünstlerverband Bayern setzt sich für eine Verbesserung der Beschäftigungsverhältnisse der Lehrbeauftragten für Musik ein und unterstützt diese Aktion und ruft zum Mitmachen auf. Mehr dazu.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Mobilisierung der Bremer VHS-Dozent*innen am Die. 7.12.

Der Kursleiterrat (KLR) der Bremer VHS, die gewählte Interessenvertretung der freiberuflichen VHS-DozentInnen, ruft alle Honorarkräfte in Bremen zu einer Mobilisierung am Di 7.11.2017 zwischen 10 und 13 Uhr vor der Bürgerschaft auf: http://www.vhs-dozenten-hb.de/aktionen.html

Auch die Musiklehrer*innen werden sich mit Musik und Transparenten
an der Aktion beteiligen. Zusammen wollen sie auf die Situation aller freiberuflichen Dozent*innen hinweisen.

Insbesondere wollen sie Druck auf die Bürgerschaft bei der Debatte über einen Antrag der LINKEN üben, der u.a. fordert:
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge, Honorar

Abgabe der Petition der Göttinger Lehrbeauftragten

Nach diversen Gesprächen mit verschiedenen Hochschul- und politischen Akteurn, u.a. mit MdB Trittin von den Grünen, hat am 24.05. 2017 die Göttinger Lehrbeauftragten-Initiative ihre Petition zur Verbesserung der Situation der Lehrbeauftragten der Uni-Präsidentin Prof. Beisiegel übergeben und ein halbstündiges Gespräch mit der Präsidentin geführt.
Frau Beisiegel zeigte ihr Verständnis für die Problematik: Lehraufträge sollten nicht als unterbezahlter Ersatz für reguläre Beschäftigungsverhältnisse in der Lehre genutzt werden und das gerichtete Arbeit honoriert werden soll. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Nachrichten aus Göttingen

Das OrgaTeam der Lehrbeauftragten-Initiative Göttingen hat eine Mail-Aktion an Politiker/innen in der eigenen Sache gemacht und ist bei den Grünen auf offene Ohren gestoßen. Sie haben bereits ein Gespräch mit Jürgen Trittin geführt und werden sich in Kürze mit einer grünen Ratsfrau treffen. Das Büro von Thomas Oppermann hat immerhin eine längere schriftlich Antwort geschickt.

Am Mittwoch, 24. Mai wird das OrgaTeam die Petition für bessere Honorare und Stellen an die Uni-Präsidentin übergeben. Dafür hat sie Gesprächsbereitschaft signalisiert und 30 Minuten Zeit eingeräumt. Die Übergabe wird von einer kleinen Kundgebung begleitet.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Beschluss über die Lehrbeauftragten beim Gewerkschaftstag der GEW

Unter dem Motto „Bildung. Weiter denken!“ hat das 28. Gewerkschaftstag der GEW vom 6. bis 10. Mai 2017 in Freiburg stattgefinden. Er ist das höchste Beschlussgremium der GEW und bestimmt die Ziele ihrer Arbeit für die folgenden vier Jahre. Unter den vielen Anträgen, die die 432 Delegierte beraten und entschieden haben, gab es einige für den Hochschulbereich und einer über die Lehrbeauftragten, mit dem Titel: „Prekäre Beschäftigung beenden – Hochschullehre verbessern: Lehrauftraege angemessen und sachgerecht vergüten“.
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Offener Brief der Lehrbeauftragten an der Uni-Tübingen

Die AK Lehrbeauftragte Initiativgruppe an der Universität Tübingen hat am 11.5.17 dem Rektoren der Universität einen offenen Brief über die Vergabe der Lehraufträge geschickt. Um die Tübinger Kolleg*innen zu unterstuetzen, ist es hilfreich, den Brief (Open Letter) zu verbreiten. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Hohes Honorar als Hinweis auf eine echte Selbstständigkeit

Ein Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) vom 31. März 2017, der einen Heilpädagoge betrifft, kann auch für uns Honorarlehrkräfte interessant sein. In diesem Gerichtsverfahren ging es darum, ob diese Person richtig oder scheinselbständig war. Dabei wurde die Höhe des Honorars als ein wichtiges Kriterium einbezogen, im Sinne dass ein Honorar, welches höher liegt als die Löhne der Angestellten mit vergleichbaren Aufgaben, als Hinweis auf eine echte Selbstständigkeit betrachtet wurde. Wir wissen nicht, ob die Gerichte auch den umgekehrten Fall berücksichtigen werden, d.h. dass ein Honorar, welches niedriger liegt als die Löhne der Angestellten mit vergleichbaren Aufgaben, auf eine Scheinselbstständigkeit hinweist.

§ 7 SGB IV definiert nicht-selbstständige Arbeit wie folgt: „Anhaltspunkte für eine Beschäftigung sind eine Tätigkeit nach Weisungen und eine Eingliederung in die Arbeitsorganisation des Weisungsgebers.“ Die Höhe des Honorars ist hier nicht erwähnt. Daher ist die Entscheidung des Bundessozialgerichts, ein von diesen unabhängiges Kriterium einzuführen, ein wegweisender Schritt.

Quelle: https://www.vgsd.de/bundessozialgericht-fuehrt-honorarhoehe-als-wichtiges-kriterium-fuer-selbststaendigkeit-ein/ Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge, Honorar