Schlagwort-Archive: Arbeitsbedingungen

Fair oder prekär? Meist prekär

Das Heft von Juli-August-2018 der Zeitschrift der GEW „E&W“ (Erziehung und Wissenschaft) trägt den Titel „Stiefkind Weiterbildung“: https://www.gew.de/aktuelles/detailseite/neuigkeiten/ew-7-82018-stiefkind-weiterbildung/

Besonders interessant für die Honorarlehrkräfte ist der Artikel von Oliver Brüchert, Koordinator Tarif- und Beamtenpolitik beim GEW-Hauptvorstand, über die Vergütung und die Arbeitsbedingungen: https://www.gew.de/aktuelles/detailseite/neuigkeiten/fair-oder-prekaer-meist-prekaer/#top Weiterlesen

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Honorar

Verbesserungen für die für die Bremer VHS-DozentInnen in Aussicht

In Bremen verhandelt seit Anfang des Jahres der VHS-Kursleiterrat mit Bürgermeister Sieling und Kulturstaatsrätin Emigholz über Verbesserungen für die für die Bremer VHS-DozentInnen. Nach schwierigen, aber konstruktiven Verhandlungen wurden die bisherigen Ergebnisse in der Deputation für Kultur am 17.04.2018 vorgestellt. Beim nächsten VHS-Betriebsausschuss im September 2018 sollen sie in Form einer Rahmenvereinbarung beschlossen und danach unterschrieben werden: Verbesserungen der Honorare und Beschäftigungsbedingungen werden kommen!
Hier folgen einige wichtige Ratschläge des Kursleiterrats über die Rentenversicherung:
Wann bin ich als VHS-DozentIn rentenversicherungspflichtig?     Als „freie Lehrkraft“ …

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen

Forderungen der Dozent*innen der Berliner VHS

Wir erinnern an die Kundgebung für die Forderungen der Dozent*innen an den Berliner VHS: Freitag, 4.5.2018 – 12 Uhr, vor dem Finanzsenat. Klosterstraße 59. Berliner VHS- und Musikschuldozent*innen gemeinsam.
Die Forderungen für einen Tarifvertrag (notfalls auch für eine neue VHS-Verordnung), sind unter anderem:
– Sicherung des Beschäftigungsumfangs
– 100 % Ausfallzahlung bei Krankheit für Arbeitnehmerähnliche – ab dem 1. Tag
– Bei längerer Erkrankung: Aufstockung des Krankengelds der Krankenkasse nach der 6. Krankheitswoche auf 100 % des Honorarausfalls
– Mutterschutz mit Aufstockung des Mutterschaftsgelds in den Schutzfristen vor und nach der Entbindung auf 100 % des Honorarausfalls
– Wiedereinstiegsgarantie nach Elternzeit, Krankheit, Auszeit
– Höhere Ausfallzahlung bei Kursausfall (mehr als bisher 2 UE, orientiert an der Länge des Kurses)
– Höheres Honorar für Sprachberatung (40 € pro 60 Min.)
– Höheres Honorar für alle Konferenzen
– steuerfreie Arbeitgeber-Zuschüsse für Arbeitnehmerähnliche statt der bisherigen z. T. steuerpflichtigen Zuschläge Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen

Meeting for freelancers on their rights

The teachers‘ association – ELTABB – will be holding an event in Berlin on the 8th of March to inform freelancers of their rights with David Bowskill representing GEW education workers‘ union. 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen

Lehrkräftemangel an Musikschulen in Rhienland-Pfalz

930 Musikschulen sind bundesweit im Verband deutscher Musikschulen organisiert, 42 davon in Rheinland-Pfalz. Dessen Landesverband warnt nun vor einem Nachwuchsmangel unter Musikschullehrern: Der Beruf werde als „sozial unsicher“ wahrgenommen, so der Vorsitzende des Landesverbandes der Musikschulen in Rheinland-Pfalz Christoph Utz. Die Meldung der dpa wurde in zahlreichen Medien aufgegriffen. Utz stellt sich darin explizit an die Seite der Lehrkräfte und warnt, die vielen Arbeitsverhältnisse auf Honorarbasis ohne soziale Absicherung verschärften den Lehrkräftemangel. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen

Mobilisierung der Honorardozent*innen in Bremen

Am 07.11.2017 fand anlässlich eines Antrags der Linken zur Situation der HonorarLehrkräfte eine gemeinsame Aktion der VHS- und der Musikschuldozenten vor der Bremer Bürgerschaft statt – unterstützt von GEW und ver.di.

Dazu ein Artikel in der taz und weiter Informationen hier.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Kleine Anfragen über die Lehrbeauftragten im bayerischen Landtag

Die Fraktion der Grünen hat im bayerischen Landtag mehrere kleine Anfragen gestellt, um von der Landesregierung Informationen über die Situation der Lehrbeauftragten an den bayerischen Hochschulen zu bekommen. Diese Anfragen sind nach der Anhörung im Wissenschaftsausschuss im Juli und in Zusammenarbeit mit der GEW Bayern entstanden. Am 13. Oktober in München haben die  GEW und die Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen eine gemeinsame Pressekonferenz über das Antragspaket „Lehrbeauftragte an Hochschulen besserstellen“ gehalten.  In ihrer Stellungnahme fordern die Grünen für den Nachtragshaushalt 2018 eine Erhöhung von 120 Millionen für die Grundfinanzierung der Hochschulen. Damit soll vor allem die Situation der 12.401 Lehrbeauftragten in Bayern (Stand 2015) verbessert werden:  „Wir fordern klare Karrierewege, eine bessere Bezahlung, mehr sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse und mehr Mitbestimmung für die Lehrbeauftragten“, so Verena Osgyan, wissenschaftspolitische Sprecherin ihrer Fraktion bei der Pressekonferenz in München. Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen

Kurzbericht über die 3. des Bündnisses DaF/DaZ-Lehrkräfte

Ich war am 23.9.17 bei der Dritte Konferenz des Bündnisses der DaF/DaZ-Lehrkräfte in Düsseldorf; die Sitzung dauerte den ganzen Tag; anwesend waren 25 Dozent*innen aus unterschiedlichen Bundesländern. Ich war die einzige aus Berlin, und aus Brandenburg und Bayern war niemand da. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen

Petition der Lehrbeauftragten in Göttingen wird am 24. Mai überreicht

Die Petition der Lehrbeauftragten an der Uni-Göttingen wird dem Präsidium am  Mittwoch 24. Mai um 10:45 Uhr überreicht.

Aber sie kann noch unterschrieben werden: https://www.change.org/p/lehrbeauftragte-initiative-g%C3%B6ttingen-verbesserung-des-status-der-lehrbeauftragten-der-universit%C3%A4t-g%C3%B6ttingen-jetzt-sofort

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge, Honorar

Endemic use of insecure contracts in UK universities

19nov16_demoposterEine neue Studie zeigt, dass in Großbritannien 54% der Beschäftigten an Hochschulen  und 49% der Lehrenden prekäre Verträge (insecure contracts) haben; mehr dazu:

https://www.ucu.org.uk/article/8165/New-report-lays-bare-endemic-use-of-insecure-contracts-in-UK-universities

Am 19.11.16 findet ein nationalweiter Proteststag statt: Wer sich gerade in Großbritannien befindet, soll hingehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen