Schlagwort-Archive: Arbeitsbedingungen

Zukunftsvertrag „Studium und Lehre stärken“

Das Bündnis „Frist ist Frust“ lädt herzlich zu der Veranstaltung „Zukunftsvertrag „Studium und Lehre stärken“ – Unsere Anforderungen an die Verpflichtungserklärungen der Länder“ ein.

Wann? 13.12.2019, 15-17 Uhr

Wo? Raum Othello, ver.di Bundesverwaltung, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Erste Sitzung vom Hamburger „Tribunal Weiterbildung“

Am 27. November 2019 fand in Hamburg eine von der dortigen GEW organisierte Podiumsveranstaltung „Tribunal Weiterbildung. Working poor für Lehrkräfte unter staatlicher Regie: Bestandsaufnahme – Was kann Hamburg tun?“ statt, an der ca. 50 Kolleg*innen teilnahmen. An der Diskussion beteiligten sich u.a. Vertreter*innen der SPD, Grünen, CDU und Linke sowie ein Vertreter vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (DIE). Hier ist ein ausführlicher Bericht zu lesen. Die zweite Sitzung wird im Frühjahr stattfinden.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen, Podiumdiskussionen

Exzellente Unis = exzellente Arbeitsbedingungen?

Am 19. Juli erwartet das hochschulpolitische Berlin mit Spannung das Ergebnis des Exzellenzwettbewerbs. Wird es die Berlin University Alliance schaffen? Viele Kolleg*innen haben hart daran gearbeitet. Für die Unis winkt viel Geld. Wie auch immer es ausgeht – die Arbeitsbedingungen in der Wissenschaft sind nach wie vor alles andere als exzellent.

        Sekt oder Selters? Werden die Universitäten als exzellente Arbeitgeber*innen gefeiert?

Wann?      19.7.2019, 14 Uhr, Vorplatz der Urania, An der Urania 17, 10787 Berlin (Nähe U Wittenbergplatz)

Das Hochschulrating startet 14 Uhr. Jetzt entscheiden die Beschäftigten!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen

ARD-Mittagsmagazin über die prekäre Lage der VHS-Dozent*innen

Das ARD-Mittagsmagazin befasst sich in seinem Beitrag  „Bildung zum Schnäppchenpreis“ nicht nur mit dem 100-Jahre-Jubiläum der VHS, sondern auch mit der prekären Lage der VHS-Dozent*innen.  Im ersten Teil kommt Ulrike Pfeifer, eine Leipziger DaF-Kollegin und Mitglied des Bündnisses DaF-DaZ-Lehrkräfte zu Wort. Sie weist auf das sehr niedrige Einkommen der Lehrkräfte hin, von dem sich kaum leben lasse. Um dies zu kompensieren seien viel Kolleg*innen gezwungen, bis zu Unterrichtsstunden zu geben, was aber gesundheitlich nicht lange gut gehen könne. Die Kollegin betonte auch, dass die meisten Kolleg*innen im Ruhestand auf die Grundsicherung angewiesen sein würden. „Wir helfen bei der Integration, sind aber selbst sozial nicht integriert, Das ist bitter.“ fasst die Kollegin zusammen. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Honorar

Fair oder prekär? Meist prekär

Das Heft von Juli-August-2018 der Zeitschrift der GEW „E&W“ (Erziehung und Wissenschaft) trägt den Titel „Stiefkind Weiterbildung“: https://www.gew.de/aktuelles/detailseite/neuigkeiten/ew-7-82018-stiefkind-weiterbildung/

Besonders interessant für die Honorarlehrkräfte ist der Artikel von Oliver Brüchert, Koordinator Tarif- und Beamtenpolitik beim GEW-Hauptvorstand, über die Vergütung und die Arbeitsbedingungen: https://www.gew.de/aktuelles/detailseite/neuigkeiten/fair-oder-prekaer-meist-prekaer/#top Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Honorar

Verbesserungen für die für die Bremer VHS-DozentInnen in Aussicht

In Bremen verhandelt seit Anfang des Jahres der VHS-Kursleiterrat mit Bürgermeister Sieling und Kulturstaatsrätin Emigholz über Verbesserungen für die für die Bremer VHS-DozentInnen. Nach schwierigen, aber konstruktiven Verhandlungen wurden die bisherigen Ergebnisse in der Deputation für Kultur am 17.04.2018 vorgestellt. Beim nächsten VHS-Betriebsausschuss im September 2018 sollen sie in Form einer Rahmenvereinbarung beschlossen und danach unterschrieben werden: Verbesserungen der Honorare und Beschäftigungsbedingungen werden kommen!
Hier folgen einige wichtige Ratschläge des Kursleiterrats über die Rentenversicherung:
Wann bin ich als VHS-DozentIn rentenversicherungspflichtig?     Als „freie Lehrkraft“ …

Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen

Forderungen der Dozent*innen der Berliner VHS

Wir erinnern an die Kundgebung für die Forderungen der Dozent*innen an den Berliner VHS: Freitag, 4.5.2018 – 12 Uhr, vor dem Finanzsenat. Klosterstraße 59. Berliner VHS- und Musikschuldozent*innen gemeinsam.
Die Forderungen für einen Tarifvertrag (notfalls auch für eine neue VHS-Verordnung), sind unter anderem:
– Sicherung des Beschäftigungsumfangs
– 100 % Ausfallzahlung bei Krankheit für Arbeitnehmerähnliche – ab dem 1. Tag
– Bei längerer Erkrankung: Aufstockung des Krankengelds der Krankenkasse nach der 6. Krankheitswoche auf 100 % des Honorarausfalls
– Mutterschutz mit Aufstockung des Mutterschaftsgelds in den Schutzfristen vor und nach der Entbindung auf 100 % des Honorarausfalls
– Wiedereinstiegsgarantie nach Elternzeit, Krankheit, Auszeit
– Höhere Ausfallzahlung bei Kursausfall (mehr als bisher 2 UE, orientiert an der Länge des Kurses)
– Höheres Honorar für Sprachberatung (40 € pro 60 Min.)
– Höheres Honorar für alle Konferenzen
– steuerfreie Arbeitgeber-Zuschüsse für Arbeitnehmerähnliche statt der bisherigen z. T. steuerpflichtigen Zuschläge Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen

Meeting for freelancers on their rights

The teachers‘ association – ELTABB – will be holding an event in Berlin on the 8th of March to inform freelancers of their rights with David Bowskill representing GEW education workers‘ union. 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen

Lehrkräftemangel an Musikschulen in Rhienland-Pfalz

930 Musikschulen sind bundesweit im Verband deutscher Musikschulen organisiert, 42 davon in Rheinland-Pfalz. Dessen Landesverband warnt nun vor einem Nachwuchsmangel unter Musikschullehrern: Der Beruf werde als „sozial unsicher“ wahrgenommen, so der Vorsitzende des Landesverbandes der Musikschulen in Rheinland-Pfalz Christoph Utz. Die Meldung der dpa wurde in zahlreichen Medien aufgegriffen. Utz stellt sich darin explizit an die Seite der Lehrkräfte und warnt, die vielen Arbeitsverhältnisse auf Honorarbasis ohne soziale Absicherung verschärften den Lehrkräftemangel. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen

Mobilisierung der Honorardozent*innen in Bremen

Am 07.11.2017 fand anlässlich eines Antrags der Linken zur Situation der HonorarLehrkräfte eine gemeinsame Aktion der VHS- und der Musikschuldozenten vor der Bremer Bürgerschaft statt – unterstützt von GEW und ver.di.

Dazu ein Artikel in der taz und weiter Informationen hier.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge