Schlagwort-Archive: Hochschulpolitik

Initiativen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen der Lehrbeauftragten in Berlin und in Brandenburg

Sonia-Delaunay-print-triangleIn Brandenburg hat eine Landtagsabgeordnete der LINKEN eine Kleine Anfrage zur Situation der Lehrbeauftragten gestellt. Die Fragen sind so zu formuliert, dass die Landesregierung sich nicht aus der Verantwortung stehlen kann, was den Missbrauch von Lehraufträgen anbelangt. Außerdem wird eine Kostenkalkulation erbeten, was der Ersatz der Lehrbeauftragten  durch reguläre Arbeitsverträge kosten würde. Weiterlesen

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen

„Lobbyarbeit“ der Lehrbeauftragten am Sprachenzentrum der Uni Erlangen-Nürnberg

imagesIm August 2015 haben wir, einige Lehrbeauftragte am Sprachenzentrum der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, uns mit Politiker*innen, die mit Hochschulpolitik befasst sind, in Verbindung gesetzt, um sie über die Situation von Lehrbeauftragten zu informieren. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Aktionswoche „Traumjob Wissenschaft“ 2. bis 6. November 2015

indexIn diesem Herbst werden in der Wissenschaft Weichen gestellt: Das Gesetzgebungsverfahren für ein neues Befristungsrecht ist eingeleitet, Bund und Länder verhandeln über einen Pakt für stabilere Beschäftigungsbedingungen.
Die Kampagnenseite der GEW ist jetzt online: http://www.gew.de/traumjob

Auftaktktion in Berlin am 02.11.2015: Neun von zehn wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen sind befristet beschäftigt – um auf diesen Missstand aufmerksam zu machen, findet zu Beginn der Aktionswoche am 02.11. eine zentrale Aktion in Berlin statt.  Lasst Euch überraschen!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktionswoche 2015

Der Deutsche Hochschulverband über die Lehrbeauftragten

dhv_logoDer Deutsche Hochschulverband ist ein Zusammenschluss von Hochschullehrer*innen, der sich für  die Interessen der Hochschullehrer und des wissenschaftlichen Nachwuchs einsetzt. Dem Verband gehören  29.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an.

Am 25.03.15, anlässlich des 65. DHV-Tages in Mainz, erklärt Prof. Kempen, Präsident des dhv: „Der Zweck von Lehraufträgen liegt nicht darin, Professoren und wissenschaftlichen Mitarbeitern vorbehaltene Lehraufgaben für wenig Geld an Externe zu delegieren“. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen, Uncategorized

7. hochschulpolitisches Forum der Hans-Böckler-Stiftung

hansboecklerstiftAm Donnerstag 5.2. hat in Berlin das 7. hochschulpolitische Forum der Hans-Böckler-Stiftung stattgefunden.

http://www.boeckler.de/28733_52262.htm

Die zentralen Themen waren die Novellierung des WissenZeitVG und die Wege in die Postdoc-Phase. Da aber inzwischen zu den Überlegungen über „gute Arbeit an den Hochschulen“ auch die Situation der Lehrbeauftragten gehört, wurde darüber in einem Workshop diskutiert, bei dem ich eine der Referentinnen war. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Podiumdiskussionen

Öffentliche Diskussion über die Umsetzung des Beschlusses vom Akademischen Senat der FU-Berlin bezüglich der Lehrbeauftragten

Logo FU-Mittelbau

FU-Mittelbau lädt alle Interessierten zu einer öffentlichen Diskussion am 29.10., 18 c.t. – 20 Uhr, an der FU (Raum wird noch mitgeteilt) über die Umsetzung des Beschlusses vom Akademischen Senat am 2.7.14 bezüglich der Lehrbeauftragten ein.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge, Uncategorized

Beschäftigung an philosophischen Instituten

dgphil-logoIn der Newsletter Nr. 24 der Deutschen Gesellschaft für Philosophie geht es um die Beschäftigungsbedingungen an philosophischen Instituten für die Privatdozent*innen, für die außerplanmäßigen Professorinnen und Professoren sowie für die Lehrbeauftragten: http://dgphil.de/aktuelles/lesen/datum/2014/07/25/newsletter-nr-24-ist-erschienen/

Besonders lesenswert finde ich  „Jenseits von Lohn und Respekt: PrivatdozentInnen und außerplanmäßige ProfessorInnen“ von apl. Prof. Dr. Helmut Pape (Seite 8). Zwar geht es im Artikel hauptsächlich um Privatdozent*innen, aber die Probleme des „Lehrprekariats“ – wie es der Autor benennt – betreffen auch uns Sprachlehrbeauftragte. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen

Schlechte Nachrichten für die Lehrbeauftragten in Brandenburg

Das neue Brandenburgische Hochschulgesetz, das am 2.4.14 im Landtag in Potsdam verabschiedet wurde, enthält gravierende Einschränkungen für die Lehrbeauftragten. Wir haben schon darüber geschrieben und in der Tat ist der worst case eingetreten: Nach dem novellierten Hochschulgesetz  dürfen die Lehrbeauftragten, die keine sozialversicherungspflichtige Stelle haben – was bei der Mehrheit der Sprachlehrbeauftragten zutrifft – max. 4 Unterrichtseinheiten pro Woche und für max. 4 Semester unterrichten. Diese Bestimmung tritt erst 2016 in Kraft. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen

Ein neues Hochschulgesetz in Brandenburg

neuesPalais_1Die Landesarbeitsgemeinschaft wissenschaftlicher Beschäftigter und Lehrbeauftragter im Land Brandenburg hat alle  wissenschaftlichen und künstlerischen Mitarbeiter*innen, Lehrbeauftragten, wissenschaftlichen Hilfskräfte und andere wissenschaftlich Beschäftigte an den Brandenburgischen Hochschulen zu einer Kundgebung  am 19.2.2014 aufgerufen.

Im Land Brandenburg wird bald ein neues Hochschulgesetz verabschiedet. Die 1. Lesung war im Landtag am 22. 1. und eine Anhörung im Ausschuss mit Änderungsanträgen findet  am 19.2. statt. Die Regierung möchte, dass das Parlament das Gesetz noch vor April 2014 endgültig verabschiedet. Die jetzige Fassung des Gesetzentwurfs ist hier: BbgHG_3Fassung_Dez13

Der Entwurf des Wissenschaftsministeriums sieht drei wichtige Neuigkeiten für die Lehrbeauftragten vor:
1- Beschränkung auf 4 Semester in Folge an Personen, die keine Hauptbeschäftigung haben
2- Beschränkung auf 4 SWS
3- Benennung der Lehrveranstaltungen, die als „nicht ergänzend“ gelten; dazu gehören die Sprachkurse. Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen

Vorstellung der BKSL beim AKS – Marburg 28.11.2013

aksAm 28.11.13 sind wir, Sandra Vogt und Linda Guzzetti, Sprecherinnen der BKSL, nach Marburg gefahren, um bei der Ständigen Kommission des AKS (Dachverband der Sprachenzentren) die Bundeskonferenz der Sprachlehrbeauftragten vorzustellen. Siehe: http://www.aks-web.de/   Die meisten Mitglieder der Ständigen Kommission des AKS sind Direktor*innen von Sprachenzentren; an dieser Sitzung waren 12-15 Personen anwesend. Bei der nächsten Sitzung des AKS, Ende Februar, wird die Ständige Kommission neu gewählt. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Organisation