Schlagwort-Archive: Hochschulpolitik

Save the date: 6. Juni 2020, Treffen vom Netzwerk für gute Arbeit in der Wissenschaft

Das bundesweite Netzwerktreffen vom Netzwerk für gute Arbeit in der Wissenschaft, das für den 6. Juni geplant ist, wird dieses Jahr als digitale Veranstaltung stattfinden. Neben der Möglichkeit des offenen Austauschs wird es schwerpunktmäßig um die Diskussion alternativer Personalmodelle gehen. Bei Interesse freuen wir uns über eine Anmeldung bis zum 15. Mai an mail@mittelbau.net.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

GEW zur Änderung des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat die Pläne von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) zur Änderung des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG) begrüßt, diese aber zugleich als unzureichend kritisiert und Nachbesserungen angemahnt.  „Die geplante Verlängerung der Höchstbefristungsdauer für befristete Arbeitsverträge in Hochschule und Forschung um sechs Monate ist ein wichtiger Schritt. Damit können die befristeten Arbeitsverträge mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern verlängert werden, wenn diese durch die Corona-Krise bei ihrer Forschung und wissenschaftlichen Qualifizierung behindert werden. Statt einer Option brauchen wir jedoch einen Rechtsanspruch auf Vertragsverlängerung. Ob eine wissenschaftliche Mitarbeiterin oder ein wissenschaftlicher Mitarbeiter einen Nachteilsausgleich erhält, darf nicht von der Willkür der Personalabteilung der Hochschule oder Forschungseinrichtung abhängen. Der Bundestag muss das Gesetz nachbessern“, sagte Andreas Keller, stellvertretender GEW-Vorsitzender und Vorstandmitglied für Hochschule und Forschung.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Eine Aktion von „Frist ist Frust“

Anlässlich der Übersendung der Verpflichtungserklärungen der Länder zur Umsetzung des Zukunftsvertrages „Studium und Lehre stärken“ an den Bund finden am 15. Januar bundesweit dezentral Aktionen des Bündnisses „Frist ist Frust“ statt, um Druck auf die Landesregierungen auszuüben. Zur Umsetzung des Zukunftsvertrages fordert „Frist ist Frust“ die Schaffung von mehr unbefristeten Arbeitsverhältnissen für das wissenschaftliche Personal an deutschen Hochschulen. Hier findet ihr die Berliner Pressemitteilung und hier eine Übersicht über die bundesweiten Aktionen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Anteil der Frauen in Führungspositionen an Hochschulen und Forschungseinrichtungen

Die GEW berichtet, dass sich der Anteil der den Professorinnen an Hochschulen weiter erhöht hat von 23,4 Prozent (2016) auf 24,1 Prozent. Das bedeutet aber, dass immer noch nicht einmal jede vierte Professur von einer Frau besetzt ist. Bei den Professuren mit der höchsten Besoldungsstufe W3 bzw. C4 liegt der Frauenanteil mit 18,9 Prozent sogar weiter unter 20 Prozent (2016: 19,4 Prozent). Bei den Promotionen und Habilitationen ist erstmals ein Rückgang des Frauenanteils zu verzeichnen: bei den Promotionen von 45,2 auf 44,8 Prozent, bei den Habilitationen von 30,4 auf 29,3 Prozent, obwohl der Anteil der Frauen bei studienberechtigten Schulabgängerinnen und Schulabgängern mit 53,1 Prozent, bei den Studienanfängerinnen und Studienanfängern mit 50,8 Prozent und bei den Absolventinnen und Absolventen mit 51,2 Prozent jeweils einen neuen Höchststand erreicht hat. Die GEW fordert wirksame Maßnahmen zur Durchsetzung der Chancengleichheit: „Die Diagnose liegt seit Jahren auf dem Tisch, jetzt muss die Therapie eingeleitet werden: Quoten, Anreize und Reform der Hochschulgovernance“.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Hearing zu Beschäftigungsbedingungen an den Berliner Hochschulen

Am Mittwoch, den 25.09.2019 von 17:00 – 19:00 Uhr an der TU Berlin (Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135; Hörsaal H0104) findet das Hearing zu „Beschäftigungsbedingungen an den Berliner Hochschulen“ statt. Im Rahmen des Hearings wird sich Steffen Krach, Staatssekretär für Wissenschaft und Forschung, mit Vertreterinnen und Vertretern verschiedener Beschäftigtengruppen an den Berliner Hochschulen austauschen.
Es wird ein breites Podium geben und von Anfang an soll das Publikum eingebunden werden und mitdiskutieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Podiumdiskussionen

Drei Berliner Universitäten sind „exzellent“

Eine internationale Expertenkommission hat am Freitag 19.7.2019 die Entscheidungen zur Exzellenzförderung von Universitäten bekanntgegeben: Im bundesweiten Wettbewerb um Fördergelder sind die drei großen Berliner Universitäten und die Charité unter den Siegern. Die Hauptstadt erhält damit bis zu 28 Millionen Euro pro Jahr zusätzlich für Spitzenforschung. Es bleibt offen, ob denn auch die Arbeitsbedingungen exzellent werden. Bis jetzt hat es viel Selters und wenig Sekt gegeben angesichts Befristungen im Wissenschaftsbereich und Verwaltung, Outsourcing, Arbeitsverdichtung und schlechter Grundfinanzierung. Die Forderung „Gute Arbeit für Alle und jetzt!“ ist weiterhin aktuell.  Hier ein TV-Beitrag dazu.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen

Exzellente Unis = exzellente Arbeitsbedingungen?

Am 19. Juli erwartet das hochschulpolitische Berlin mit Spannung das Ergebnis des Exzellenzwettbewerbs. Wird es die Berlin University Alliance schaffen? Viele Kolleg*innen haben hart daran gearbeitet. Für die Unis winkt viel Geld. Wie auch immer es ausgeht – die Arbeitsbedingungen in der Wissenschaft sind nach wie vor alles andere als exzellent.

        Sekt oder Selters? Werden die Universitäten als exzellente Arbeitgeber*innen gefeiert?

Wann?      19.7.2019, 14 Uhr, Vorplatz der Urania, An der Urania 17, 10787 Berlin (Nähe U Wittenbergplatz)

Das Hochschulrating startet 14 Uhr. Jetzt entscheiden die Beschäftigten!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen

#frististfrust: Action in Berlin, Freitag 5. April, 13 Uhr: Protestaktion vor dem BMBF

In Berlin findet die Protestaktion von Wissenschaftler*innen und Gewerkschaften vor dem Bildungsministerium statt;

Ort: vor dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, Kapelle-Ufer 1, Berlin (Nähe Hauptbahnhof)

Zeit: 5. April 2019, 13 – 14 Uhr (Treffpunkt pünktlich 12: 45 Uhr) Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

NGAWiss verliest Forderungen vor Hochschulrektorenkonferenz in Potsdam

Das Netzwerk für Gute Arbeit in der Wissenschaft (NGAWiss) überbrachte am 14.11. in Potsdam den Präsident*innen und Rektor*innen der deutschen Hochschulen und Universitäten Forderungen nach umfassender Entfristung der Beschäftigten im Mittelbau und forderte die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) auf, die vorhandenen Handlungsspielräume der Hochschulen besser zu nutzen, um prekäre Arbeitsbedingungen wissenschaftlicher Mitarbeiter*innen zu beenden. Siehe: http://mittelbau.net/ Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen

Netzwerk für Gute Arbeit in der Wissenschaft

 Im Februar 2017 hat sich das Netzwerk für Gute Arbeit in  der Wissenschaft (#NGAWiss) gegründet, um bundesweit für bessere Beschäftigungsbedingungen im Mittelbau zu kämpfen.  Nun wird zu Tagung und Aktion eingeladen: Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen