Schlagwort-Archive: Integrationskurse

Förderung statt Zwang in Integrationskursen

Die Gruppe „Freie Dozent*innen Berlin“ hat einen Text entworfen, der als offener Brief ans BAMF gehen wird. Organisationen von Lehrenden und von Migrant*innen können den Brief bis 14. Dezember 2018 unterzeichnen. Schreibt dafür an: freiedozentinnen@gmail.com

Der Brief mit der Unterzeichnerliste wird am 18. Dezember 2018 (Internationale Tag der Migranten*innen) ans BAMF geschickt und über verschiedene Kanäle veröffentlicht. Weiterlesen

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Forderungen der GEW für die Integrations- und Berufssprachkurse

Die GEW stellt in ihrem Beschluss vom 13.11.2018 einige grundlegende und sehr weitgehende Forderungen bezüglich der Integrations- und Berufssprachkurse  auf.

„DaF/DaZ-Lehrkräfte in allen Integrationskursen müssen …. grundsätzlich fest angestellt …. werden, orientiert an der Entgeltgruppe 11 des TVöD unter anderem mit einer 39-Stunden-Woche und 30 Tagen Urlaub. Die Anzahl der Unterrichtseinheiten (UE) a 45 Minuten pro Woche beträgt 25 bei einer Vollzeitstelle. Ohne Festanstellung müssen DaF/DaZ-Lehrkräfte entsprechende Stundensätze erhalten. Das Honorar für eine UE beträgt mindestens 57 Euro. … Langfristig fordert die GEW, dass die Qualifikationsanforderungen für Lehrkräfte in Sprach- und Integrationskursen eine Ausbildung begründen, die auf einem wissenschaftlichen Hochschulabschluss beruht und eine Eingruppierung nach E 13 ermöglichen.“ Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitsbedingungen, Honorar

Neuigkeiten in den Alphabetisierungskursen vom BAMF

Am 10.9.18 hat das BAMF mit einem Rundschreiben an die Träger zwei wichtige Neuigkeiten eingeführt.

Mit dem 1.4.2019 werden die Dozent*innen in den Alphabetisierungskursen vom BAMF  die entsprechende Qualifikation haben müssen.  Damit läuft die Ausnahmegenehmigung aus, die seit 2015 in Kraft ist. Zudem sollten die Dozent*innen in den Alphabetisierungskursen vom BAMF 40 Euro als Mindesthonorar erhalten.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Honorar

Über die preiswerten Integrationsdienstleister

In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ist am ein Artikel mit dem Titel „Preiswerte Integrationsdienstleister“ erschienen. Linda Guzzetti kommentiert:

Ein direkter Anlass für den Artikel ist nicht zu erkennen, und viel Neues ist nicht zu erfahren. Nach einer langen Einführung über den Wert der Sprache für die Integration sowie über den Unterschied zwischen DaF und DaZ kommt das Hauptargument: Das BAMF habe das Personal wahllos rekrutiert und die Abgrenzung zwischen Ehrenamtlichen, Teilzeitkräften und  hochqualifizierten Dozenten verwischt. Der Journalist schreibt, dass „die Konkurrenz unter den Kursanbietern in freier Trägerschaft […] in Verbindung mit dem ehrenamtlichen Engagement zu einer Entwertung des gesamten Berufsfeldes“ führt. Richtig ist, dass das BAMF zwischenzeitlich seine eigenen Qualitätskriterien auf fragwürdige Weise absenkte. Die Aussage des Journalisten, dass seit 2015 auch „gering qualifizierte Personen ohne Hochschulabschluss“ unterrichten, spiegelt aber nicht meine Erfahrung wieder, denn so gut wie jede Kollegin/Kollege verfügt über ein Universitätsstudium. Während der Journalist über „Lehrer“ redet, sind in meinem Berufsalltag die Mehrheit Lehrerinnen. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aus der Presse

Kürzungen bei den Deutschkursen in Österreich

Kurier/Gilbert Novy

In Österreich hat die Regierung Kürzungen bei den Deutschkursen für Geflüchtete beschlossen. Für das laufende Jahr werden die Integrationsmittel an den AMS (Arbeitsmarktservice) nur 50 Prozent des Betrags vom letzten Jahres betragen. Statt 100 Millionen stehen nun 2018 nur mehr 50 Millionen Euro zur Verfügung. Für 2019 sieht das Budget dann gar keine AMS-Mittel für die Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen vor.
Auch interessant ist das Interview mit dem AMS-Vorstand Herbert Buchinger:
An einigen Schulungsinstitute, sind die Auswirkungen dieser Politik bereits zu spüren. Beim Wiener AMS-Schulungspartner Mentor wurden z.B. seit Jahresbeginn 40 Trainer*innen gekündigt, 20 bis 30 weitere Verträge dürften demnächst auslaufen:
https://kurier.at/wirtschaft/kuerzungen-beim-ams-bedrohen-bis-zu-2000-jobs/400019386

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Artikel über die Arbeit in Integrationskursen in der TAZ

Am 12.4. ist in der Tageszeitung ein Artikel von Thomas Gerlach über die Arbeit in Integrationskursen –  besonders in Berlin – erschienen:

https://www.taz.de/Archiv-Suche/!5495511&s=Integration&SuchRahmen=Print/

Die Dozentin Astrid Knabe und André Pollmann – bei ver.di zuständig für den Bereich Volkshochschulen – berichten über  ihre Erfahrungen und bringen ihr Wissen ein. Das Bild, das herauskommt, ist realistisch: Die Prekarität ist die Haupteigenschaft dieses Bereichs, obwohl die Arbeit an sich hoch interessant ist. Die Verbesserungen der letzen Jahre sind nur partiell und wurden mühsam erstitten. Der Schluss des Artikels ist: „Was ihr [der Kollegin] fehlt, ist die Wertschätzung für eine Arbeit, die sie doch letztlich im Auftrag der Bundesrepublik verrichtet.“ Ein lesenswerter Artikel.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aus der Presse

Weltlehrertag in Köln

aus dem Blog: http://kreidefresser.org

Die Honorarlehrkräfte Köln haben dieses Jahr zum ersten Mal am Weltlehrertag zum Protest aufgerufen. Dozent*innen der Volkshochschule, der Rheinischen Musikschule und der Freien Träger luden ein mit Unterstützung von GEW und ver.di Köln. Beteiligt haben sich auch Kolleg*innen aus Nachbarstädten in NRW.

Redebeiträge zum Thema Bildung, Integration, Verantwortung und Solidarität gab es von einem Dozenten der VHS, von Angela Bankert (GEW Köln) und von Dirk Hansen (ver.di Köln).

Die Musikschullehrer*innen begleiteten das bunte Treiben auf dem Alter Markt mit musikalischen Einlagen und dem Slogan „Wir pfeifen aus dem letzten Loch – dank uns gibt es die Schule noch“. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Straßentheater-Aktion in Hannover

Am 6.9.17 hat eine Straßentheater-Aktion des Aktionsbündnisses DaF Hannover in der Fußgängerzone stattgefunden.  Darüber haben Deutschlandfunk (DLF Kultur Studio 9) und die Neue Presse berichtet: https://www.dafdaz-lehrkraefte.de/

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

„Perspektiven für eine zukunftsgerichtete und nachhaltige Flüchtlings- und Einwanderungspolitik“

Die Heinrich-Böll-Stiftung hat das e-paper „Perspektive für eine zukunftsgerichtete und nachhaltige Flüchtlings- und Einwanderungspolitik“ veröffentlicht. Die Autoren sind Rainer Ohliger, Filiz Polat, Hannes Schammann und Dietrich Thränhardt.
Die Integrations- und Sprachkurspolitik zielen darauf ab, eingewanderte oder geflüchtete Menschen mit der deutschen Sprache vertraut zu machen.  Zuständig ist seit 2005 das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und ist damit überfordert.  Das aktuelle E-Paper nennt die Probleme und diskutiert Möglichkeiten der Re-Organisation von Integrationskursen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Materialien

3. Konferenz des Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte am 23. September in Düsseldorf

Das Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte besteht seit über einem Jahr. Da ist es an der Zeit, sich zu fragen, wo es steht und wie es weitergehen soll. Genau das soll am 23. September in Düsseldorf auf der dritten Konferenz des Bündnis DaF/DaZ-Lehrkräfte geschehen. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Organisation