Schlagwort-Archive: Integrationskurse

Kundgebung der Freien Dozent*innen – Berlin am 20.6.2019

Am Welttag der Geflühteten, 20.6.2019, sind Honorardozent*innen sowie mehrere Initiativen  zur Unterstützung der Rechte der Geflüchteten  dem Aufruf der Freien Dozent*innen – Berlin  gefolgt und zu einer Kundgebung vor dem  Bundesministerium des Inneren (BMI) gekommen. Die Zuzuhörer*innen standen auf der Mittelinsel der breiten Straße Alt-Moabit in Berlin bei sonnigem Wetter. Die Redebeiträge  waren kurz und vielfältig. Durchzwischen gab es immer wieder  die Musikeinsätze der DJ Koschka.  Die Teilnahme vieler Gruppen an der Kundgebung stellt einen Erfolg der Vernetzungsarbeit der Freien Dozent*innen dar, die sich seit  Monaten bemüht haben, ein Netz der kritischen Stimmen gegen die Praxis des BAMFs zu bilden. Hier sind zahlreiche Bilder der Kundgebung zu sehen.  Weiterlesen

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Im Protokoll der letzten Integrationsministerkonferenz steht keine Wort über die Lehrkräfte

Anfang April fand in Berlin die 14. Integrationsministerkonferenz statt. Ihren Schwerpunkt bildeten die Integrationskurse bzw. eine Qualitätsoffensive in diesen und anderen Bundeskursen. Im Protokoll befinden sich einige Beschlüsse bzw. Ideen bezüglich dieser Kurse. Leider steht dort kein Wort über die Lehrkräfte in diesen Kursen, obwohl ihre prekäre Lage laut Senatorin Elke Breitenbach, der Vorsitzenden der 14. Integrationsministerkonferenz, auf der Konferenz thematisiert werden sollte. Mehr dazu hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kundgebung am 20.6.19 in Berlin und Interview mit dem BAMF-Präsidenten

Die Kundgebung der Freien Dozent*innen Berlin zum Weltflüchtlingstag am 20.6.19 um 14 Uhr vor dem Bundesministeriums der Inneren (Alt-Moabit 140) tritt näher. Hier ist die Kundgebung als Veranstaltung auf Facebook: https://www.facebook.com/events/1103868013132209/

Der Aufruf für Dozent*innen kann hier und der Dachaufruf für andere (zum Beispiel  für die Migrant*innenorganisationen) hier untergeladen werden.

Als einführende Lektüre empfiehlt sich dieses Interview mit dem Präsidenten des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Hans-Eckhard Sommer: https://www.handelsblatt.com/interview-mit-hans-eckhard-sommer-bamf-chef-wer-kein-bleiberecht-hat-muss-gehen/24373754.html?ticket=ST-2424193-pgOHoRlbALwaftx3W0oQ-ap6 Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Treffen zwischen der Bundestagsabgeordneten der Linken Gökay Akbulut und drei Berliner Daz-Dozentin*innen

Auf den Brief der Gruppe „Freie Dozent*innen Berlin“ ans BAMF vom Dezember 2018 gab es positive Reaktionen aus der Bundestagsfraktion der Linken. Das hat u.a. zu einem Treffen von drei Dozentinnen dieser Gruppe  mit der Bundestagsabgeordneten  Gökay Akbulut im Bundestag  am 6.5.19 geführt.

Im Gespräch ging es im allgemeinem um die Integration sowie um  die Arbeitsbedingungen der Lehrkräfte in Integrationskursen.

Die Dozentinnen klärten, dass es in den Integrationskursen  wenig feste Stellen gibt und  fast alle  als Honorardozent*innen arbeiten. Auch wenn das Honorar seit 2016 35€ pro Unterrichtseinheit beträgt, ist die soziale Unsicherheit unverändert groß.  Zudem ist der Stunden-Satz seit 2016 nicht  dynamisiert worden; sonst wäre er heute bei ca. 39€.
Zudem betonten die Dozentinnen, dass  ein maximales Lehrdeputat für Festanstellungen notwendig ist. Momentan werden Stellen geschafften, die 32 und mehr UE (Unterrichtseinheiten) mit weiteren Aufgaben verbinden. Zum Vergleich: Vollzeit an Berliner Schulen ist derzeit 26 UE. Diese Stellen bedeuten eine 50/60-Stunden-Woche bei einer Vergütung um die € 1800/2500. Auch die Heterogenität der Kurse, die mangelnde Zeit und die Unangemessenheit der Prüfungen wurden thematisiert. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

ARD-Mittagsmagazin über die prekäre Lage der VHS-Dozent*innen

Das ARD-Mittagsmagazin befasst sich in seinem Beitrag  „Bildung zum Schnäppchenpreis“ nicht nur mit dem 100-Jahre-Jubiläum der VHS, sondern auch mit der prekären Lage der VHS-Dozent*innen.  Im ersten Teil kommt Ulrike Pfeifer, eine Leipziger DaF-Kollegin und Mitglied des Bündnisses DaF-DaZ-Lehrkräfte zu Wort. Sie weist auf das sehr niedrige Einkommen der Lehrkräfte hin, von dem sich kaum leben lasse. Um dies zu kompensieren seien viel Kolleg*innen gezwungen, bis zu Unterrichtsstunden zu geben, was aber gesundheitlich nicht lange gut gehen könne. Die Kollegin betonte auch, dass die meisten Kolleg*innen im Ruhestand auf die Grundsicherung angewiesen sein würden. „Wir helfen bei der Integration, sind aber selbst sozial nicht integriert, Das ist bitter.“ fasst die Kollegin zusammen. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Honorar

Konferenz der Integrationsminister*innen und Senator*innen

In Berlin hat am 11. und 12. April 2019 die 14. Konferenz der Integrationsminister*innen und Senator*innen der Länder stattgefunden. Wie aus der Presseerklärung hervorgeht, fordern die Länder die Beibehaltung der Flüchtlingsfinanzierung durch den Bund, eine Reform der Sprachförderung und eine bessere Arbeitsmarktintegration für Bürger*innen aus der Europäischen Union. Für die Dozent*innen ist die Forderung der Länder nach einer Neustrukturierung der Sprachförderung für Eingewanderte besonders interessant. Leider ist aber in der Presseerklärung am Ende der Konferenz kein Wort über die Arbeitsbedingungen der Lehrkräfte zu finden. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Fachtagung „Deutsch lernen, Teilhabe ermöglichen“

Die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) und die Arbeiterwohlfahrt (AWO) haben am 10. April 2019 in Berlin die Fachtagung „Deutsch lernen, Teilhabe ermöglichen“ organisiert. Nach der Begrüßung gab es vier Diskussionsblöcke, die von der rbb-Journalistin Elisabetta Gaddoni moderiert wurden. Anwesend waren circa fünfzig Leute, darunter viele aus anderen Bundesländern. In jedem Block hielten zwei bis vier Expert*innen einen kleinen Vortrag und dann hatte das Publikum die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Trotz dieser eintönigen Struktur war die Tagung spannend, zum einen, weil die Expert*innen kompetent waren, und zum anderen, weil das Spektrum der behandelten Themen breit war. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Podiumdiskussionen

Aktuelle Angaben über die Integrationskurse

Die Antwort, welche am 14.3.2019 die Bundesregierung einer Kleiner Anfrage von zwei AfD-Abgeordneten gegeben hat, enthält aktuelle Daten über die Integrationskurse (Drucksache 19/8015), d.h inklusive der Kurse im Jahr 2018. Die Tabellen geben Auskunft über die Anzahl der Kursteilnehmenden nach Art der Kurse, über die Aufenthaltstitel der Teilnehmenden sowie über ihrer Staatsangehörigkeit. Es zeigt sich, dass die Teilnehmenden aus Syrien (über 38.000) am zahlreichsten sind, gefolgt von denjenigen aus Afghanistan, Irak, Rumänien, der Türkei und Bulgarien.

Die Bundesregierung berichtet zudem, dass im Jahr 2018 die Kontrollen erheblich intensiviert worden sind: Das BAMF hat insgesamt 1.495 der 1.704 zur Durchführung von Integrationskursen zugelassenen Trägern geprüft, was einem Prozentsatz von 87,7 entspricht. Dabei wurden 4.148 Integrationskurse (von insgesamt 14.514) vom BAMF geprüft. d.h. 28,6%.

Am 14.12.2018 hat die Bundesregierung eine andere Kleine Anfrage aus der Fraktion der AfD geantwortet (Drucksache 19/6520 19. Wahlperiode).

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Hohe Durchfallquote am Ende der Integrationskurse

Der Tagesspiegel berichtet in seinem Beitrag „45 Prozent der Zuwanderer schaffen den Deutschtest nicht“ über die niedrigen Erfolgsquoten beim DTZ (Deutsch-Test für Zuwanderer A2·B1). Über dieses Thema wurde oft in den Medien berichtet. Das Daf-Daz-Bündnis hat sich  schon geäußert und einige Zeitungen angeschrieben. In seinem Offenen Brief an Die Welt steht folgendes zu den Gründen für den häufigen Misserfolg: „Auch wir, die Lehrkräfte, sind mit den Prüfungsergebnissen nicht zufrieden. Wir warnen aber vor falschen Rückschlüssen. Wenn man bedenkt, dass nur 63 % der Deutschen auf B1-Niveau Englisch sprechen und verstehen können und daneben 30 % überhaupt keine Fremdsprache beherrschen, und dies trotz eines Lebens in Wohlstand, Frieden und Sicherheit sowie langjährigen Unterrichts in der Schule, dann sind Testergebnisse von fast 50% mit B1 (und weitere 40 % mit A2) in den Integrationskursen nach unserer Auffassung nicht wirklich katastrophal. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kurszeiten und Termine bei den Ämtern

Im Tagesspiegel ist ein Artikel über die Kurse für Geflüchtete erschienen: Er enthält ein interessantes Interview mit einem Kollegen aus der Berliner VHS-Lichtenberg.  Es geht um die Vielzahl der Gründen, die es den Geflüchteten erschweren, regelmäßig die Deutschkurse zu besuchen. Und auch darum, wie es vermieden werden könnte, dass sich Termine bei den Ämtern mit den Deutschkursen überschneiden.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized