Schlagwort-Archive: Solo-Selbstständige

Fachgespräch der CDU-Bundestagsfraktion zur Rentenversicherung für Selbstständigen

Im Koalitionsvertrag ist eine Vorsorgepflicht für Selbstständige vereinbart worden.  Zu diesem Thema hat der Vorsitzende der “Arbeitsgruppe Arbeit und Soziales“ Herr Peter Weiß (Bundestagsabgeordneter für die CDU) zu einem offenen Fachgespräch eingeladen.

Erschienen waren ca. 40 Vertreter*innen verschiedener Berufsverbände (u.a. aus Handwerk, Baugewerbe etc.). Als Vertreter für die DaF/DaZ-Dozenten und Honorarlehrkräfte waren Gudrun Spaan (VHS-Potsdam) und Brigitte Rilke (VHS-Berlin) anwesend. Wir hatten dabei die Gelegenheit, unseres Situation zu schildern und auf die drohende Altersarmut hinzuweisen. Wir betonten, dass wir nicht grundsätzlich gegen die Versicherungspflicht sind, sondern dass das Grundproblem in den niedrigen Honoraren liegt, die unserer Ansicht nach nicht ermöglichen, eine ausreichende Altersvorsorge treffen zu können.

Ein Thesenpapier, in dem unsere Lage und unsere Forderungen dargestellt sind, konnten wir nach der Sitzung den anwesenden Bundestagsabgeordneten übergeben. Weiterlesen

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sozialversicherung

Selbstständigen-Report von VSGD

Der VSGD (Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland) sammelt Daten zum Selbstständigen-Report 2018. Es ist wichtig, dass auch die Perspektive von – gering verdienenden – Honorarlehrkräften  im Selbstständigen-Report vertreten sind. Daher wäre es erfreulich, dass sich viele an dieser Umfrage beteiligen: https://www.vgsd.de/selbststaendigen-report-2018-jetzt-mitmachen-und-stimmungsbild-erhalten/

Ich habe es getan: Es hat  dauert um die 5-10 Minuten und an bestmmten Stellen könnte ich einiges hinzuzufügen, z.B. unter den Nachteilen den fehlenden sozialen Schutz.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Ein Antrag der LINKE über die Soloselbstständigen

Die Fraktion der LINKE im Bundestag hat am 1.3.18 einen interessanten Antrag über die „Soziale Lage und Absicherung von Solo-Selbstständigen“ gestellt (Drucksache 19/1034). Gesamtziel des Antrags wird folgendermaßen definiert: „Der Deutsche Bundestag fordert die Bundesregierung auf, ein Maßnahmenpaket sowie einen Gesetzentwurf vorzulegen, mit dem die Einkommen von prekären Selbstständigen stabilisiert und erhöht werden können und die sozialstaatlichen Sicherungssysteme in einer angemessenen Art und Weise für die Selbstständigen geöffnet werden.“ Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sozialversicherung

Krankenkassenbeiträge für Soloselbstständige im Vertragstext der Groβen Koalition

Auf Seite 102 des Koalitionsvertrags von CDU/CSU und SPD heißt es: „Um kleine Selbständige zu entlasten, werden wir die Bemessungsgrundlage für die Mindestkrankenversicherungsbeiträge von heute 2283,75 Euro auf 1150 Euro nahezu halbieren.“ Siehe: https://www.ndr.de/nachrichten/koalitionsvertrag228.pdf

Sicher sind zwei Zeilen in einem Regierungsvertrag noch kein Gesetz, aber der Druck der letzten Monate scheint, Wirkung zu zeigen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sozialversicherung

Eine kleine Anfrage der Grünen Partei über die Honorarlehrkräfte

Der grüne Rentenexpert der Grünen im Bundestag Markus Kurth hat eine erneute Kleine Anfrage zum Thema der Honorarlehrkräfte an die Bundesregierung gestellt.  In den neuen Frage der Kleine. geht es um die Beitragsrückstände von Selbständigen, die Betriebsprüfung der Deutschen Rentenversicherung bei den Goethe-Instituten, eventuelle Verbesserungen der Honorare, die Beteiligung der Auftraggeber zur Zahlung der Beiträge für die Soloselbständigen, die nur einen Auftraggeber haben, etc.

Wenn die Antworten der Regierung kommen, werden sie hier bekannt gemacht.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sozialversicherung

Neuigkeiten bei den Krankenkassebeiträgen

Fast alle Honorarlehrkräfte – wie die anderen Soloselbstständigen – werden diese Tage von ihrer Krankenkasse einen Brief bekommen haben, in dem es erklärt wird, was sich 2018 ändert. Es wird möglich sein, nach Abgabe des Steuerbescheids sowohl Geld zurückbekommen als auch nachzuzahlen, je nachdem ob der*ie Versicherte zuviel oder zuwenig bezahlt hat. Das klingt erstmal logisch, aber etwas Wichtiges ändert sich nicht: Die Beitragsbemessungsgrenze bleibt erhalten und erhöht sich 2018 auf 2283,75 €. Wer weniger verdient, soll so bezahlen, als würde er*sie diesen Betrag verdienen. Mehr dazu, hier.

Andreas Müller, ein Soloselbstständiger, hat eine sehr erfolgreiche Petition Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sozialversicherung

Über die Krankenkassenbeiträge für Soloselbstständige

Obwohl die Krankenkassen 2016 einen Überschuss von rund 1,38 Milliarden Euro erzielt haben, steigen die Beiträge der Soloselbstständigen stetig. Dazu sind zwei Artikel erschienen:

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/1-41-milliarden-euro-krankenkassen-erzielen-hohen-ueberschuss/20301952.html

http://www.bz-berlin.de/deutschland/gesetzliche-krankenkassen-haben-2016-einen-ueberschuss-erzielt

Andreas Müller aus Saarbrücken, Initiator einer Petition gegen die hohen Krankenkassenbeiträge, hat sich an den Spitzenverband der Krankenkassen  zum Thema Mindestbemessungsgrenze gewandt und eine kurze Antwort erhalten, in der das Referat Mitgliedschafts- und Beitragsrecht des GKV-Spitzenverbands betont, dass die Regelungen der Beitragsbemessung für Soloselbstständige „im Kern gesetzlich verankert“ sind und zur Entscheidungskompetenz des GKV-Spitzenverbandes nicht gehören. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sozialversicherung

Eine Sendung über die Selbständigen

Die Sendung „Apropos Wirtschaft“ hat sich am  14.10.2017 mit dem Thema „Selbständige – Viele Einzelkämpfer im Sozialsystem“ beschäftigt:

http://www.inforadio.de/podcast/feeds/apropos_wirtschaft/apropos_wirtschaft.html

Unter anderen ist eine Daf-Kollegin interviewed worden, die weiter arbeitet, obwohl sie das Rentenalter erreicht hat. Dabei ist sie leider kein Einzelfall.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aus der Presse

Fernsehbeitrag über die Petition für gerechte Krankenkassenbeiträge

Das ZDF plant, am Dienstag, 24.10.2017 um 21:00 Uhr bei Frontal 21 einen Fernsehbeitrag zur Petition „Bundesgesundheitsministerium: Gerechte Krankenkassenbeiträge für geringverdienende Selbständige”  zu senden. Dort wird auch die zukünftige gesundheitspolitische Sprecherin der FDP zu Wort kommen, der Andreas Müller, Initiator der Petition, in einem Schreiben sein Anliegen und die Forderungen geschildert hat. Ihre Reaktion war schenll und positiv.

3 Kommentare

Eingeordnet unter Sozialversicherung

Petition zur Reduzierung der Mindestbeiträge zur Gesetzlichen Krankenversicherung für Solo-Selbstständige

Der Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V. (VGSD) sammelt Unterschriften für eine Reduzierung der Mindestbeiträge zur Gesetzlichen Krankenversicherung für Solo-Selbstständige. Der Verband fordert, die Mindestbeitragsbemessunggrenze in der GKV für Selbstständige auf 450 Euro abzusenken. Die Petition soll nach der Bundestagswahl an den/die neue/n Gesundheitsminister/in übergeben werden.

Zur Online-Petition: https://www.vgsd.de/faire-beitraege/?nc

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sozialversicherung