Schlagwort-Archive: TU-Berlin

Umsetzung der Hochschulverträge von 2017 an der TU-Berlin

(Beitrag von Elisabeth Seydel)

Am 7. 11. 2018, also ein Jahr nach Abschluss der Hochschulverträge mit dem Berliner Senat, hat der Akademische Senat (AS) der TU Berlin einen Beschluss zur Erhöhung der Lehrbeauftragten – Vergütungen gefasst. Der Kanzler hatte dazu einen Antrag eingebracht, zu dem wir (die TU – AG Lehrbeauftragte mithilfe der Mittelbau –  Initiative) hinsichtlich zweier Punkte einen Zusatzantrag gestellt haben. Beide Anträge wurden laut Beschluss vom AS angenommen. Der AS hat gegenüber dem Präsidenten der TU formal lediglich ein Vorschlagsrecht; in der Vergangenheit wurden allerdings einstimmige Beschlüsse immer umgesetzt, bei mehrheitlichen war dies unterschiedlich. Weiterlesen

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

Neues von der TU Berlin

Beitrag von Elisabeth Seydel

An der TU Berlin hat sich die „TU- AG Lehrbeauftragte“ gegründet. Ihr gehören bisher Lehrkräfte für besondere Aufgaben und Lehrbeauftragte der beiden Spracheinrichtungen der TU, der ZEMS und des Studienkollegs, an. Unterstützt wird sie von der Mittelbau – Initiative der TU, einer Gruppe von wissenschaftlichen MitarbeiterInnen , die VertreterInnen im Akademischen Senat der TU hat und sich dort auch schon mehrfach für die Belange der Lehrbeauftragten eingesetzt hat. Sie stellen uns u.a. einen Raum für unsere Treffen zur Verfügung und ermöglichen es uns, auf ihrer Website über die AG zu informieren. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge

TU Berlin: Lehrbeauftragte zwischen Exzellenzoffensive und Sparzwängen

TUB_Hauptgebaeudevon Elisabeth Seydel (Sprecherin der BKSL)

Im Juli 2015 hatten Rüdiger Meißner (Sprecher der BKSL) und ich (Lehrbeauftragte an der TU Berlin) ein Gespräch mit den Vizepräsident*Innen (VPs) für Lehre und für Internationales, das uns zunächst recht optimistisch stimmte. Der VP für Lehre zeigte sich damals durchaus aufgeschlossen dafür, sich bei den anstehenden Verhandlungen über die Hochschulverträge für eine zweckgebundene Erhöhung der Grundfinanzierung der Hochschulen in Berlin zugunsten einer besseren Vergütung der Lehrbeauftragten (LB) einzusetzen, z.B. für eine 15%ige Erhöhung der Entgelte nach 6 Jahren Stagnation (entsprechend Berliner Hochschulgesetz § 120) oder auch für die anteilige Übernahme der Sozialversicherungsbeiträge durch die Hochschule. Hinsichtlich unserer Aufforderung, dies auch im Akademischen Senat (AS) zu befürworten, vertröstete man uns mit dem Hinweis, die Zeit sei angesichts der gerade ablaufenden Diskussionen über Sparmaßnahmen, die an den einzelnen Fakultäten umgesetzt werden müssten, nicht günstig. Wir sollten sie in einem Jahr nochmal ansprechen. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge, Honorar